2017 kommt die Revolution

Mon, 24 Oct 2016 14:17:00 GMT von

Um Vorfreude richtig auskosten zu können, braucht es ausreichend Zeit. Bis zum 13. Januar 2017 vergehen noch gut elf Wochen. Dann veröffentlichen Betontod ihr neues Album.

Alles Große hat mal klein angefangen. So wurde aus dem ehemaligen Traum einer Handvoll nordrhein-westfälischer Schüler über die Jahre eine verschworene Gemeinschaft. Diese Gemeinschaft aus Rheinberg ist jetzt bereit für den nächsten Schritt auf ihrem Karriereweg. Im Laufe der Zeit schafften die Fünf den Einstieg in die Top 10 der deutschen Charts, verfolgten ihren nach oben weisenden Weg und begeistern inzwischen so viele Fans, dass sie große Hallen füllen.

Revolution

Revolution beschreibt die Auflehnung gegen bestehende Zustände und kann eine umwälzende Veränderung mit sich bringen. Betontod öffnen mit ihrem neuen Werk "Revolution" ein neues Kapitel der Bandgeschichte. Sie sind gefestigt und besitzen eine klare Vorstellung, wohin der Weg sie führt. Betontod stehen bei ihren Anhängern für die perfekte Mischung aus Punkrock und Metal, die so keine andere Deutsche Band anbietet.

Zeit sich aufzulehnen

Texter und Komponist Frank Vohwinkel spiegelt in dem nachfolgenden Statement die aktuelle Realität unseres Landes und der Welt wieder: "In welcher Gesellschaft wollen wir leben, alles läuft immer schneller, immer weiter in eine Richtung, in der der Einzelne immer weiter in den Hintergrund tritt. Es wird Zeit, den Menschen zu zeigen, dass ein kleiner Teil nicht berechtigt, die Legion der Vergessenen immer größer werden zu lassen. Es wird Zeit für eine Revolution! Und wir sind nicht bereit, den Hetzern die Straße zu überlassen, es wird Zeit für eine Revolution in der Mitte dieser Gesellschaft, nicht getrieben von Angst und Hass, sondern von Empathie und sozialer Verantwortung."

Das Album "Revolution" erscheint am 13. Januar 2017 bei Arising Empire / Nuclear Blast / Warner. Ab März gehen Betontod auf Tour, die Termine folgen im Anschluss.  

Betontod "Revolution" Tour:
10.03.2017 Dresden - Reithalle / Strasse E
11.03.2017 München - Backstage Werk
17.03.2017 Berlin - Huxleys Neue Welt
18.03.2017 Hamburg - Große Freiheit 36
24.03.2017 Frankfurt - Batschkapp
25.03.2017 (CH) Zürich - Volkshaus
31.03.2017 Stuttgart - LKA Longhorn
01.04.2017 Essen - Weststadthalle



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.