Pop mit Vibe

Wed, 21 Sep 2016 11:09:00 GMT von

Im März erschien sein Rekord-Hit "When I Wake Up". Am vergangenen Freitag ließ Lions Head mit "See You" die nächste Auskopplung aus seinem mit Spannung erwarteten Debüt folgen.

Eigentlich sind sie eine Band, der aus New York stammende Ignacio "Iggy" Uriarte alias Lions Head und sein Produzent Filip Bakija. Gemeinsam erschaffen sie eine Art musikalischen Hybrid aus Milky Chance und Enrique Iglesias. Für den Part des Songwritings zeichnet Lions Head verantwortlich, den passenden Elektro-Sound-Teppich liefert sein Partner. Schnell wird deutlich, dass hoher Anspruch an die Komposition, nicht im Widerspruch zu brillanter Zugänglichkeit eines Popssongs stehen muss. Den Beweis dafür liefert Lions Head erneut mit seiner seit dem 16.09. erhältlichen Single "See You".

Beziehungsstatus: es ist kompliziert

Die Geschichte hinter "See You" handelt von einem Mann, der weder mit, noch ohne die Dame seines Herzens glücklich ist. Untermalt wird diese Nummer von elektronischen Loops, folkiger Gitarre, treibendem Beat und einer absolut eingängigen Hookline: "I don’t want to see you go, but I don’t want to see you". Hier kann man die neue Single kaufen. Sie dürfte sich ähnlich tief ins Innenohr graben, wie schon ihr Vorgänger "When I Wake Up". Obwohl die erste Single schon im Frühjahr veröffentlicht wurde, kratzt sie immer noch am Airplay-Rekord. Seit Erscheinen lief diese mehr als 15.000 Mal und wurde so zum Radio-Hit des Sommers 2016. Darüber hinaus wurde "When I Wake Up" millionenfach gestreamt.

LZNHD

Anfang November folgt Lions Heads Debütalbum "LZNHD". "See You" ist der perfekte Vorgeschmack auf ein weiteres Dutzend intelligenter Popsongs mit positivem Vibe. 14 Tracks enthält der Langspieler insgesamt, mit denen der Sommer spielend in die Verlängerung geschickt wird. Mitreißender könnte der Albumeinstand des Globetrotters Lions Head kaum sein. "LZNHD" erscheint am 04.11.2016 und kann bereits vorbestellt werden.

About Lions Head

Ignacio Uriarte begann als Zehnjähriger mit dem Klavierspielen, brachte sich Gitarre, Bass und Schlagzeug selbst bei und lernte reichlich über Musik im Kinderchor der New Yorker Metropolitan Opera. Eine weitere Leidenschaft gilt dem Reisen. Während der Erkundung diverser Weltmetropolen, lernte Lions Head viel über das Leben. Er extrahiert die großen Themen und verpackt sie liebevoll in kleine Song-Anekdoten gespickt mit Charme und voller mitreißender Grooves. Betrachtet man seine bisherigen Erfolge, wird klar, dass die Musik des Mitt-Zwanzigers einen Nerv trifft.

Nach Support-Slots bei Joris und Bosse, begeisterte Lions Head im Frühjahr während einer ausverkauften Club-Tour. Direkt im Anschluss an den Release von "LNZHD" stehen weitere Konzerte auf der Agenda. Für ungeduldige Fans möchten wir noch auf einen TV-Auftritt im ZDF-Morgenmagazin am 25.Oktober ab 5:30 Uhr hinweisen.

Lions Head - LNZHD - Tracklist:
01. When I Wake Up
02. See You
03. Begging
04. Inbetween
05. Don’t Talk About Me with Him
06. Firecracker
07. Hall & Oats
08. Senorita
09. Morning After
10. Bleed As U Go
11. The Bullet
12. Lost & Confuse

Tourdaten:
18.11.2016 - Köln Studio 672
19.11.2016 - Osnabrück Kleine Freiheit
20.11.2016 - Hamburg Knust
22.11.2016 - Frankfurt Nachtleben
23.11.2016 - Leipzig Werk2
24.11.2016 - Berlin Lido
26.11.2016 - Stuttgart clubCANN
28.11.2016 - München Backstage
29.11.2016 - Wien / AUT Chelsea

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.