Gitarrensound? Aber immer!

Mon, 11 Jul 2016 15:15:00 GMT von

Die 1984 in Massachusetts gegründete, 1998 aufgelöste und seit 2005 wiedervereinigte Band Dinosaur Jr. hat Turbulente Zeiten hinter sich. Beinahe ebenso turbulent hört sich ihr breites musikalisches Repertoire an, das auf Gitarrensound basiert.

Wohl kaum jemand kann die Saiten einer Gitarre so lustvoll bespielen wie J. Mascis, der unbestrittene Chef der ursprünglich als Dinosaur gegründeten Indie-Rockband. Mal becirct er sein Instrument, manchmal lässt er es beinahe vor Schmerz schreien. Als Zuhörer verspürt man in jedem Fall wohlige Gänsehaut. Joseph Donald Mascis Jr. ist ein Meister seines Fachs und legte sich damit über die Jahre eine treue Fanschar zu. Mit Lou Barlow als Bassist und Murph an den Drums ging Dinosaur (Dinosaur Jr. heißen sie ab 1985) an den Start und lieferte zwischen Punk, Noise-Rock und Metal so ziemlich alles ab, was sich mit besagter Instrumentierung reißen ließ - gerne auch melodiös. 

Bewegte Zeiten

So laut und bunt wie ihr Sound, zeigte sich die Band auch in ihrer Zusammensetzung. Dinosaur Jr. spielten schon seit 1991 in ständig wechselnder Besetzung, J. Mascis schmiss Murph 1993 raus, 1998 löste er die Band ganz auf und begab sich als J Mascis + The Fog auf Solopfade. Viele Jahre später, im Frühjahr 2005 wurde die Wiedervereinigung in Originalbesetzung verkündet. Nach dem letzten gemeinsamen Werk von 1988, erschien 2007 mit "Beyond" das erste Album in ursprünglicher Zusammensetzung. Es folgten "Farm" (2009) und "Bet On Sky" (2012). Der siebte Langspieler des bewährten Trios Mascis-Barlow-Murph erscheint am 05. August 2016 unter dem Titel "Give A Glimpse Of What Yer Not" und liefert ein fantastisches Potpourri verschiedenster Gitarrensounds. 

Give A Glimpse Of What Yer Not

Das aktuelle Werk fühlt sich vertraut an, so dass man es umgehend in die heimische Klanglandschaft einbauen möchte. Sehr abwechslungsreich sind die elf Tracks darauf. Gleich zu beginn zieht J.Mascis einem mit "Goin Down" beherzt das Kissen unterm Allerwertesten hervor, und Murph gibt selbigem einen kräftigen Tritt in Form treibender Beats. Auch die bereits vorab erschienene Single "Tiny", die sich zwischen Skatepunk und Indierock bewegt, macht Lust auf mehr. Dazu erschien bereits dieses durchaus sehenswerte Video mit Js Bulldogge Beefy auf dem Skateboard. Ein besonders gelungener Track ist "I Walk for Miles", der an die gute alte Nirvana Zeit erinnert - absolut Grunge-mäßig. 

Guter Mix

Ruhiger und mit klassischem Indie-Gitarrenrock für die Überlandfahrt im Cabrio geeignet, sind Titel wie "Be A Part", "Love Is..." oder "Lost all Day". Während "Good To Know" ordentlich Dampf unterm Kessel hat und ein wenig an Creedence Clearwater Revival erinnert. Eine spannende Wendung nimmt hingegen das anfangs beinahe balladeske "Knocked Around" ab Minute 2:40. Die Nummer kommt mit einem jener unfassbaren J. Mascis-Gitarrensoli um die Ecke - zum Niederknien. "Give A Glimpse Of What Yer Not" klingt wie ein guter alter Freund, den man lange nicht mehr gesehen hat und mit dem man erstmal ein ausgiebiges Wiedersehen feiert.

Dinosaur Jr. haben für ihre Platte sicher nicht das Rad neu erfunden, im Gegenteil, das Album hat Ähnlichkeiten mit einer Zeitreise in die späten 80er und frühen 90er Jahre. Der mitergraute J.Mascis-Fan ist erfreut, dass sich dieser leicht grumpige Zeitgenosse erneut als Konstante erweist und jüngere Semester haben die Chance mal wieder richtig handgemachten Sound zu hören. "Give A Glimpse Of What Yer Not" erscheint am 05.08. über Jagjaguwar (Cargo Records) als CD, Vinyl und digital. Wer Dinosaur Jr. gerne live sehen möchte, hat am 04.11. beim Rolling Stone Weekender am Weissenhäuser Strand und am 11.11. im Astra, Berlin die Gelegenheit.

Dinosaur Jr. - Give A Glimpse Of What Yer Not - Tracklist:
01. Goin Down
02. Tiny
03. Be A Part
04. I Told Everyone
05. Love Is...
06. Good To Know
07. I Walk For Miles
08. Lost All Day
09. Knocked Around
10. Mirror
11. Left/Right

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.