Auf der Zielgeraden

Mon, 09 May 2016 09:58:00 GMT von

Das Prinzip ist ja längst bekannt. Einerseits das remasterte Original und zusätzlich eine CD mit Live-Versionen, sowie teils unveröffentlichtem Material. Phil Collins hat die vierte Etappe seiner Retrospektive am Start.

Der 10. Juni ist ein guter Tag für den letzten Boxenstopp. An diesem Tag folgt der letzte Schwung zu Phil Collins Retrospektive "Take A Look At Me Now". Boxenstopp deshalb, weil Besitzer der Sammelbox die letzten zwei Doppel-CDs in den schicken Würfel schieben dürfen. Mit "...But Seriously" und "The Essential Going Back" wird die Sammlung komplettiert. Beide Alben erscheinen am 10.06.2016 als Extended und Remastered Editions.

Viel zu entdecken

Phil Collins geht es bei seiner "Take A Look At Me Now" Retrospektive, unter anderem darum die wunderbare Weiterentwicklung der Livesongs seines außergewöhnlichen Back-Katalogs aufzuzeigen. Die Veröffentlichung der jeweiligen Studioalben zog immer auch Konzerte nach sich, in denen die Stücke auf der Bühne vorgestellt wurden. Dabei veränderten sie sich im Laufe der Zeit immer wieder. So bestehen die Wiederveröffentlichungen immer zum einen aus den remasterten Originalen und zum anderen stellte der Brite mit besonderen Live-Versionen einzelner Stücke, die es bislang nicht auf CD gab, B-Seiten und Demos, für seine Fans ein genussreiches Paket zusammen.

Diese Alben fanden sich im Rahmen der der Neuveröffentlichung in den Charts wieder und seinen Anhängern ermöglichten sie, ganz neue Aspekte an Collins’ Musik zu entdecken. Auf diese Weise führten die erweiterten Albumformate zu einer erneuten Würdigung seines Gesamtwerkes.

Sensationeller Welterfolg

Am 10.06.2016 endet die Reissue-Serie mit der Veröffentlichung von "...But Seriously" sowie der überarbeiteten Fassung des jüngsten Phil Collins Studio-Albums "Going Back" (V.Ö. 2010): "The Essential Going Back". Auf "...But Seriously" hingegen, einem der bestverkauften Alben seiner Ära, findet der geneigte Hörer viele der größten Hits des Briten. Die ursprüngliche Veröffentlichung fand im Dezember 1989 statt. In UK hielt sich die Platte ganze 15 Wochen auf dem ersten Platz der Charts und behauptete sich beinahe ein Jahr lang unter den Top-10, damit war es in England eines der meistverkauften Alben des Jahres 1990.

Für Phil Collins ging die Veröffentlichung mit der Verleihung seines vierten und fünften Brit-Award einher (Bester männlicher Künstler, und die beste britische Single "Another Day in Paradise"). Ähnlich erfolgreich war "...But Seriously" hierzulande: Einstieg an die Spitze der deutschen Albumcharts, mit darauffolgenden sechs Platinauszeichnungen. Selbst in Übersee gab es sensationelle Verkaufszahlen. Viele weltweite Charts vermeldeten einen ersten Platz. Die Platte katapultierte sich beispielsweise für vier Wochen auf den Spitzenplatz der US-Billboardcharts und erreichte vierfaches US-Platin. 

Going Back

Zwischen "Testify" von 2002 und Phil Collins letztem Studio-Album "Going Back" vergingen acht Jahre. Es war ein Projekt, welches dem Musiker sehr am Herzen lag, denn er interpretierte darauf eine ganze Reihe von Motown- und Soul-Standards, welche ihn im Laufe seines Lebens und Schaffens inspiriert hatten. Dabei ging es Collins nie darum den großartigen Stücken neues Leben einzuhauchen. Sein Konzept hinter all dem bestand vielmehr darin, in den Songs jene Klänge und Gefühle unterzubringen, die er selbst beim allerersten Hören wahrgenommen hatte.

Um dieses Ziel zu erreichen, holte sich Phil Collins eine Reihe Special Guests ins Boot: Wie etwa die drei verbliebenen Mitglieder der Funk Brothers, Eddie Wills (Gitarre), Bob Babbitt (Bass) und Ray Monette (Gitarre). Mit "Going Back" landete Phil Collins endlich wieder auf Platz eins der UK-Charts; in Deutschland erzielte das Album einen respektablen zweiten Rang und wurde mit Platin ausgezeichnet.

Weniger ist Mehr

Auf dem im Juni remasterten "The Essential Going Back" befindet sich ein leicht reduziertes Tracklisting, was der 65-Jährige wie folgt erklärt: "Ich entschied mich, dieser neuen Version von "Going Back" den Titel "The Essential Going Back" zu geben. In der Rückschau stellte ich fest, dass ich zu viel Musik auf der Original-Version zusammengebracht hatte. Aber ich denke, dass zu viel nicht immer gut ist, daher diese etwas zurechtgestutzte Version meiner Lieblings-Motown-Songs." Somit enthält die Neuauflage zwar vier Songs weniger, als das Original, wartet allerdings wie alle bisherigen Alben der Retrospektive, mit einer zweiten Disc voller Zusatzmaterial auf.

Hierauf lassen sich die eingangs erwähnten Live-Aufnahmen, Demos und B-Seiten genießen. Alle remasterten Reissues erscheinen jeweils als Doppel-CD im Digipak, als audiophile 180 Gramm-Vinyl, welches ausschließlich das remasterte Album umfasst und natürlich gibt es die Werke in digitaler Version.

Ein Bogen schließt sich

Phil Collins Retrospektive "Take A Look At Me Now" ist ein Rückblick auf die erstaunliche Karriere des Briten, dessen Weg zahlreiche Nummer-Eins-Hits und über 100 Millionen verkaufte Tonträger säumen. Collins kuratiert die Reihe und stellte das Repertoire der Editionen selbst zusammen. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei in der Gegenüberstellung der Studioversion seiner Songs, mit jenen ausgewählter Liveperformances. Damit veranschaulicht der Künstler, das sich im Laufe der Jahre entwickelte Eigenleben seiner Stücke. Darüber hinaus suchte er einige Demos und B-Seiten aus, welche man auf den Extended Versions der Alben findet.

Das Mastering sämtlicher zu "Take A Look At Me Now" gehörenden Alben, übernahm Nick Davis, der bereits für seine Arbeit am Box-Set "Genesis 1970-1975" mit einer Grammy-Nominierung belohnt wurde. Das Artwork-Konzept hinter der Reihe bestand darin, Phil Collins in den Posen der Original-Alben neu zu fotografieren. Die beiden letzten, noch ausstehenden Werke "...But Seriously" und "The Essential Going Back" sind bereits vorbestellbar.

...But Seriously - Original-Tracklisting, remastered:
CD1
01. Hang In Long Enough
02. That’s Just The Way It Is
03. Do You Remember?
04. Something Happened On The Way To Heaven
05. Colours
06. I Wish It Would Rain Down
07. Another Day In Paradise
08. Heat On The Street
09. All Of My Life
10. Saturday Night And Sunday Morning
11. Father To Son
12. Find A Way To My Heart
CD2
01. Hang In Long Enough (live)*
02. Something Happened On The Way To Heaven (live)*
03. Colours (live) *
04. Saturday Night And Sunday Morning (live) *
05. Always (live) *
06. Find A Way To My Heart (live)*
07. That’s How I Feel (B-side)
08. You’ve Been In Love (That Little Bit Too Long) (B-side)
09. Another Day In Paradise (demo)
10. That’s Just The Way It Is (demo)
11. I Wish It Would Rain Down (demo)
12. Hang In Long Enough (demo)
13. Do You Remember? (demo)

The Essential Going Back -reduziertes Tracklisting, remastered:
CD1
01. Going Back
02. Girl (Why You Wanna Make Me Blue)
03. (Love Is Like A) Heatwave
04. Some Of Your Lovin’
05. Going To A Go-Go
06. Papa Was A Rolling Stone
07. Loving You Is Sweeter Than Ever
08. Something About You
09. Talkin’ About My Baby
10. Do I Love You
11. Never Dreamed You’d Leave In Summer
12. Take Me In Your Arms (Rock Me For A Little While)
13. Too Many Fish In The Sea
14. Uptight (Everything’s Alright)
CD2 (live)
01. Signed Sealed Delivered (I’m Yours) intro *
02. Ain’t Too Proud To Beg *
03. Girl (Why You Wanna Make Me Blue) *
04. Dancing In The Street *
05. (Love Is Like A) Heatwave *
06. Papa Was A Rolling Stone *
07. Never Dreamed You’d Leave In Summer *
08. Talkin’ About My Baby *
09. Do I Love You *
10. Ain’t That Peculiar *
11. Too Many Fish In The Sea *
12. You Really Got A Hold On Me *
13. Something About You *
14. Uptight (Everything’s Alright) *
15. My Girl *
16. Going Back *

* Zum ersten Mal auf CD erhältlich



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.