Weil doppelt einfach mehr beglückt

Tue, 03 May 2016 13:04:00 GMT von

Dieser Sommer rockt. Die finnische Künstlerin Tarja Turunen veröffentlicht gleich zwei neue Alben. Im Juni erscheint "The Brightest Void", dem im August "The Shadow Self" folgt.

Darüber dürften Fans von Tarja entzückt sein. Am 03. Juni erscheint zunächst das Prequel "The Brightest Void" und zwei Monate danach (05.08.) folgt mit "The Shadow Self" das Hauptalbum bei earMusic. Zusammengenommen enthalten beide Werke zwanzig neue Songs, die Tarja im Oktober auf Tour auch live vorstellen wird.

Finnish Queen of Heavy Rock

Tarja ist die erfolgreichste Solokünstlerin Finnlands. Sie ist Sopranistin und betätigt sich als Songwriterin. Bis 2005 sang sie in der von ihr gegründeten Symphonic-Metal-Band Nightwish. Aufgrund ihrer klassischen Gesangsausbildung, trägt die 38-Jährige ihre Stücke in opernhafter Weise vor, was in der Metal-Szene zu breitflächiger Begeisterung führte. An dieser beeindruckenden Kunst können sich Heavy-Rock-Fans diesen Sommer erfreuen. Das im Juni kommende Prequel "The Brightest Void" verkürzt mit 50 Minuten Spiellänge die Wartezeit auf das im August erscheinende Hauptwerk. 

The Brightest Void

"'The Brightest Void‘ ist mehr als ein Vorgeschmack auf 'The Shadow Self‘; es ist ein eigenständiges Album mit neun Songs", erklärt die Sängerin. "Die beiden Alben sind zwar sehr stark miteinander verwoben, stehen aber gleichzeitig unabhängig voneinander."

Um sich schon jetzt einen Eindruck davon machen zu können, steht bereits das Video der ersten Single "No Bitter End" zur Verfügung. Die Wucht des Songs entsteht einerseits durch opulente Gitarrenriffs, aber neben Tarjas beeindruckendem Gesang, bekommt der Track durch den Red Hot Chili Peppers-Drummer Chad Smith zusätzlichen Wumms. Gedreht wurde der Clip übrigens in Nürnberg und zeigt innerhalb dieser eingängigen Pop-Rock-Nummer mittels energetischer Performance Tarjas und ihrer Band, die Richtung vor. Sehen kann man "No Bitter End" auf dem offiziellen earMUSIC-YouTube-Channel und auf der Albumwebseite.

Musizieren mit Freunden

Man kennt das ja aus dem privaten Bereich: wer selber Musik macht, tut dies am liebsten mit anderen gemeinsam. Auch Tarja Turunen lud zu den Aufnahmen für "The Brightest Void" und "The Shadow Self" eine beachtliche Zahl hochkarätiger Gastmusiker ein. So können Fans demnächst dem Finnen Michael Monroe (Glam-Rock-Ikone und einstiger Frontmann von Hanoi Rocks, bereits erwähnten Chad Smith, Arch Enemy-Frontfrau Alissa White-Gluz in einem überraschenden Duett, sowie dem neuen Mix der Within Temptation-Kollaboration "Paradise (What About Us)" lauschen.

Viertes Release

Mit der Veröffentlichung ihres vierten Rockalbums und des dazugehörigen Prequels, knüpft die vielseitige Sängerin an den Erfolg ihrer mehrfach mit Platin und Gold ausgezeichneten Alben "My Winter Storm" (2007), "What Lies Beneath" (2010) und "Colours In The Dark" (2013) an, welches weltweit chartete, darunter vier Top 10-Einstiege. Die zwanzig neuen Songs wurden von Tim Palmer abgemischt.

Das am 03. Juni erhältliche  "The Brightest Void" wird zum Vorzugspreis als Digipak-CD und LP inklusive Download-Code bei earMUSIC angeboten. Damit kann die Wartezeit auf Tarjas neues Studioalbum "The Shadow Self", welches am 05. August ebenfalls als Digipak-CD und Special Edition (CD+DVD+2LP+Download), sowie als limitiertes Boxset erscheint, verkürzt werden.

Tarja - The Brightest Void - Tracklist:
01. No Bitter End -Video Clip Version
02. Your Heaven And Your Hell with Michael Monroe
03. Eagle Eye with Chad Smith on drums
04. An Empty Dream
05. Witch Hunt
06. Shameless
07. House of Wax
08. Goldfinger
09. Paradise (What About Us) - Tarja Mix-Within Temptation feat. Tarja

Tarja - The Shadow Self - Tracklist:
01. Innocence
02. Demons In You with Alissa White-Gluz
03. No Bitter End
04. Love To Hate
05. Supremacy
06. The Living End
07. Diva
08. Eagle Eye (album version)
09. Undertaker
10. Calling From The Wild
11. Too Many 

Tarja - The Shadow Shows 2016:
Very Special Guest: Angra
07.10.16 Hannover, Capitol
08.10.16 Hamburg, Docks
10.10.16 Berlin, Huxleys
11.10.16 Köln, Live Music Hall
12.10.16 Frankfurt, Batschkapp
14.10.16 Stuttgart, Das Wizemann
15.10.16 München, Backstage Werk

 

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn