Gescheiterte Liebe - Bis es weh tut

Mon, 07 Mar 2016 13:20:00 GMT von

Neuer Luxuslärm macht sich startklar. Die westfälische Band präsentierte soeben ihre neue Single, inklusive Video, bevor am Freitag das fünfte Album "Fallen und Fliegen" erscheint.

Als vor wenigen Wochen der Vorentscheid zum diesjährigen Eurovision Song Contest in Köln ausgetragen wurde nahm auch die Band Luxuslärm mit ihrem Song "Solange Liebe in mir wohnt" daran teil. Leider schafften sie es bei insgesamt 10 Kandidaten nur auf den sechsten Platz. Jini Meyer und ihre Musiker ließen sich davon aber keineswegs irritieren, wie sie bei Facebook erklärten, denn für sie war das Dabeisein wichtig und schließlich fiebert der Fünfer gerade seinem neuen Album entgegen. Am vergangenen Freitag (4.3.) wurde daraus die zweite Singleauskopplung "Bis es weh tut" veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein emotionales Duett mit Max Mutzke.

Emotionale Liebesgeschichten

Durch "Fallen und Fliegen" zieht sich das Thema Liebe wie ein roter Faden. Liebe zwischen zwei Menschen, ebenso wie Nächstenliebe, Akzeptanz, Respekt und Eigenliebe. Letztere ist notwendig, um für andere liebenswert sein zu können. Mit der ersten Single "Solange Liebe in mir wohnt", verdeutlichte die Band welche Kraft dieses kleine, große Wort haben kann. Sie ist in der Lage Berge zu versetzen, falls das nötig ist. Die neue Single handelt davon, was passiert, wenn man die Liebe aus den Augen verloren hat, das einst so wichtige Gegenüber seinen Wert verloren hat. Bis man erkennt, was man sich und dem anderen angetan hat, ist die Beziehung gescheitert. Der zugehörige Clip lässt die Verzweiflung über den begangenen und unumkehrbaren Fehler noch deutlicher werden.

Fallen und Fliegen

Ende der Woche, am 11. März erscheint der fünfte Langspieler von Luxuslärm. Darauf hat die Band ein Dutzend emotionaler Lieder verewigt. Hatte sich das Vorgängeralbum "Alles was du willst", mehr der Lebensfreude verschrieben, widmen sich Jini und ihre Jungs diesmal auch den leisen Tönen und tauchen inhaltlich weiter in die Tiefe menschlicher Empfindungen. Ihre bisherigen vier Platten (die letzten beiden schafften es bis in die Top-Ten der offiziellen Deutschen Album-Charts), fielen besonders durch einen umfangreichen Fundus von Songs mit vielschichtigen Hooklines auf.

Die Arrangements waren klug dosiert und zeichneten sich durch emotionalen Tiefgang aus. Auf diesem festen Fundament ruht auch "Fallen und Fliegen", wobei es klanglich an die frühen Tage der Band erinnert. Der drängende Rocksound tritt in die zweite Reihe zurück, die Songs wurden auf das Wesentliche herunter gebrochen. Die Trickkiste blieb diesmal geschlossen, man konzentrierte sich ungebremst auf Leidenschaft, Ideenreichtum und die Liebe zum Detail.

Organischer Sound

Luxuslärm lag es fern einen theoretisch ausgefeilten Schlachtplan in die Tat umzusetzen, ihre Rückbesinnung auf die eigentlichen Stärken der Band, sind organisch gewachsen. Sie wagen es ganz eigene Reflexionen, auf die Fragen des Lebens preiszugeben und transportieren darin Gefühle, die jeder verschieden interpretieren darf. Und ging es bislang oft ums Suchen und Finden, sind Luxuslärm mit den neuen Liedern thematisch vielmehr beim Ankommen und Rückblicken gelandet. Inhaltlich waren Luxuslärm noch nie so nahbar, wie ab dem 11. März 2016. Das neue Album lässt sich bereits vorbestellen. Im April startet ihre Deutschlandtour.

Luxuslärm - Tourdaten:
08.04.2016 - Hamburg
09.04.2016 - Hameln
15.04.2016 - Jena
16.04.2016 - Berlin
21.04.2016 - Saarbrücken
22.04.2016 - Dortmund 
23.04.2016 - Frankfurt 
29.04.2016 - Stuttgart 
30.04.2016 - München 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn