Gutes Omen - Caracal

Wed, 23 Sep 2015 11:35:00 GMT von

Vor rund zwei Jahren lösten zwei Londoner Brüder eine Begrifflichkeit aus, welche vielen als "Disclosuremania" bekannt ist. Ob Clubmusik-Fan oder Dance-Nerd - Disclosure begeistern viele Menschen. Am Freitag erscheint ihr Album "Caracal".

Sie verstehen sich perfekt darauf im Musicbiz Staub aufzuwirbeln. Nicht etwa durch Skandale, sondern mit genialen, tanzbaren Sounds. Nach einer größeren Rundreise um den Globus unter dem Motto "Wild Life", sind Guy und Howard Lawrence nun wieder zurück und präsentieren am Freitag ihr neues Album "Caracal", auf dem sich auch eine große Anzahl hochkarätiger Gastsänger verewigt hat. Als Beispiele seien Namen wie Lorde, Gregory Porter, Sam Smith und The Weeknd genannt. Mit ihrem Mix aus UK-Garage, House, Electro und einer Prise Pop lösten die Brüder 2013 eine regelrechte "Disclosuremania" aus, befand einst ganz richtig NME. "Caracal" wird diesem Hype sicher weiteren Schub geben.

Presselob

Seit ihrem international erfolgreichen Debütalbum "Settle" (2013) steht fest, dass Disclosure es wie kaum ein anderer elektronischer Act verstehen, tanzbare Beats mit eingängigen Melodien und R&B-Vocals zusammenzubringen. Da verwundert es nicht, dass auch die Fachwelt nicht an lobenden Worten spart. Das Intro Magazin schrieb: "Disclosure schaffen es eben, auch jene anzusprechen, die sonst nicht so viel Clubmusik hören." Und bei Pitchfork war man sich einig: "...einfach unschlagbar darin, Dance-Nerds und Poptimisten, Club-Bewohner und Festival-Fanatiker zusammenzuführen und zu vereinen."

Live-Shows in Deutschland

Das Synth-Duo Disclosure widmet sich nach anfänglichen Ausflügen ins Two-Step-Genre ("Offline Dexterity", "Carnival") mit Tracks wie "Control" feat. Ria Ritchie nun den tanzflächentauglichen, houseaffinen Sounds im 4/4-Takt. Natürlich kennt man Guy und Howard längst auch als Produzenten diverser Remixe für Crystal Castles, Jessie Ware oder Everything Everything.

Mit dem nach einer mittelgroßen afroasiatischen Katze, dem Karakal, betitelten zweiten Album, kommen die Brüder Anfang 2016 auch für drei Shows nach Deutschland. Als Einstieg empfehlen wir die Single "Omen" und das zugehörige Video. Lasst euch die Konzerte nicht entgehen. Der Vorverkauf startet am 30. September. Am kommenden Freitag treten Disclosure im Londonder Roundhouse anlässlich des Apple Music Festival 2015 auf.
 

Disclosure - in Deutschland 2016:
08.02. Hamburg - Sporthalle
11.02. Köln - Palladium
12.02. Berlin - Columbiahalle

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.