Lässig, erfolgreich und nicht zu bremsen - Automatic

Mon, 14 Sep 2015 12:53:00 GMT von

Anhänger der Dance-Szene kennen Kaskade seit vielen Jahren. Wenn er ans Mischpult tritt, lässt Euphorie nicht lange auf sich warten. Am 25. September erscheint sein neues Album "Automatic".

Auch nach einem Jahrzehnt als Produzent, Recording Artist und gefragter DJ, bleibt der amerikanische Künstler Kaskade weiterhin an der Front der Dance-Szene. Er hat nicht nur Hürden überwunden und Rekorde gebrochen, seine Karriere besteht aus beispiellosen Meilensteinen für Kaskade als Künstler selbst, jedoch auch für die Industrie: Er war der erste Electronic Dance Künstler, der sowohl das Barclays Center, als auch Navy-Pier und das Staples Center im Rahmen seiner "Freaks of Nature" Tour ausverkaufte.

EDM als Publikumsmagnet

Erst kürzlich kehrte Kaskade zum legendären "Coachella Valley Music and Arts Festival" zurück, wo er zum vierten Mal spielte und der einzige Elektro-Künstler war, der auf der Main Stage auftrat und das größte Publikum in der sechzehnjährigen Geschichte des Festivals anzog. Die New York Times kürte den in Chicago geborenen 44-Jährigen zum "Neuen Gesicht der Electronic Dance Music".

Kaskade schuf quasi die Grundlage für einen großartigen Wandel in der kulturellen und musikalischen Welt. Mit seiner Revolution der post-rock-elektronischen Musik zog er eine völlig neue Generation von Fans in deren Bann, was unter anderem zum vierten Mal in Folge eine Grammy Nominierung, diesmal für seine Version von Galantis’ Song "Smile" nach sich zog.

Nominierung 2011

Die erste Nominierung erhielt er für sein Debüt-Album "Fire & Ice", welches auf Platz eins der "Billboard’s Dance/Electronic Album Charts" einstieg. Mit seiner einzigartigen Kreativität fertigte Kaskade, der bereits zweimal zu "America’s Best DJ" gekürt wurde, für zahlreiche Künstler - von Lana Del Rey bis Beyoncé - Remixe an. Das nächste Hit-Album dieses Erfolgs-DJs steht mit "Automatic" am 25. September 2015 bereit. Erneut dürfte Kaskade damit bei seinen Live-Auftritten für Begeisterungsstürme sorgen. Schon jetzt lässt sich das Meisterwerk via Amazon oder iTunes vorbestellen.

Versunken im Moment

"Ich versuche eine Atmosphäre zu kreieren, die es möglich macht, sich in diesen großen Momenten der Euphorie zu verlieren und um das zu erreichen, braucht es eine gewisse Intensität. In der heutigen Zeit werden wir so sehr mit Informationen überflutet und ich möchte, dass die Leute ihre Sorgen und Probleme vergessen und zusammen kommen können, um das Leben zu feiern. Mit Liedern die sie lieben, mit Texten, die sie berühren. Das versuche ich bei jeder einzigen Show," erklärt Kaskade. Und auch wenn der DJ bei Auftritten für seinen lässigen Look in Flip-Flops bekannt ist, bedeutet das nicht, dass er seine Musik nicht ernst nimmt: "Das erste woran ich denke, wenn ich Musik mache, sind Melodie und Text. Produktionsarten kommen und gehen, aber gute Songs bleiben für immer."

Viele Meilensteine

Als erster US-DJ sicherte sich Kaskade eine Residency in Las Vegas, spielte als erster Solo-Electro-Act im ausverkauften Barclay Centre New York, Navy-Pier Chicago und Staples Center LA. Billboard bezeichnete seine "Freaks of Nature" Tour als einzige erfolgreiche landesweite Stationtour, die ein Solo-EDM-Künstler jemals absolvierte. Ergänzend kommen alle großen Sommerfestivals und in der vergangenen Dekade nahezu 200 Headliner-Konzerte pro Jahr hinzu. Was uns auf seinem neusten Werk Ende nächster Woche erwartet, verrät Kaskade in den neun Antworten des nachfolgenden Interviews.

Gibt es ein Hauptthema auf deinem Album "Automatic"?
"We don‘t stop!"

Warum hast du gerade dieses Thema für deine CD gewählt?
"Ich war inspiriert davon einen Song mit diesem Titel zu schreiben und zu singen, aufgrund des enormen Wachstums von elektronischer Dance-Musik in den USA. Obwohl ich schon lange mit dieser Szene in Berührung stehe, ist es wundervoll zu sehen, wie viel Bedeutung diese jetzt erlangt hat."

Wo hast du "Automatic" produziert?
"Einiges habe ich produziert während ich unterwegs auf Tour war, anderes wiederum als ich zuhause am Küchentisch gesessen bin oder aber in meinem eigenen Home-Studio. Eigentlich ist es das gesamte Jahr über in den verschiedensten Teilen dieser Welt entstanden".

Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Estelle?
"Während ich den Song "Day Trippin‘" schrieb, wusste ich, dass Ihre Stimme perfekt zu den Lyrics passen würde. Spaßig aber mit viel Soul – sie hat wirklich einen tollen Job gemacht!"

Gibt es eine bestimmte Person mit der du in Zukunft gerne zusammenarbeiten wollen würdest?
"Niemand spezielles, aber ich bin immer offen für neue Möglichkeiten."

Wie lange hast du an den Songs für dein neues Album gearbeitet?
"Der Großteil wurde über den Zeitraum eines Jahres hinweg geschrieben. Ich bin so viel getourt, dass ich mir keine Auszeit nehmen wollte, weshalb es in meiner Freizeit entstanden ist. Das ist auch der Hauptgrund dafür, dass die Entstehung so lange gedauert hat. Aber ich habe den Prozess sehr genossen, denn ich denke, dass genau das dem Album die nötige Tiefe gab. Und es gab mir die Möglichkeit unterwegs eine Menge neues Material zu testen."

In Bezug auf dein Album, was wünschst du dir für die Zukunft?
"Ich hoffe, dass alle Leute die, die Möglichkeit haben es zu hören auch imstande sind es wirklich intensiv zu hören und zu verstehen. Ich habe das Gefühl, dass meine älteren Fans es lieben werden, aber auch ein neues Publikum meine Songs entdeckt. Es ist ein wirklich breites Album mit einem ausgedehnten Spektrum voll Musik."

Wirst du bald nach Deutschland kommen?
"Das hoffe ich wirklich sehr."

Gibt es ein Ziel, welches du als Künstler noch erreichen willst?
"Ich will weiter Musik machen und Menschen mit meinen Ideen verbinden. Einfach Spaß haben und Leute zum Tanzen bewegen. Achja und sie beim Lächeln beobachten, während sie ausgelassen zu meiner Musik tanzen."

Das Album "Automatic" von Kaskade ist ab dem 25.09. digital erhältlich und physisch ab 02.10 im Handel.
Kaskade - Automatic - Tracklist:
01. We Don't Stop
02. Kaskade & CID - Us        
03. Kaskade & Galantis - Mercy       
04. Tear Down These Walls (feat. Tamra Keenan)
05. Phoenix (feat. Sasha Sloan)
06. Disarm You (feat. Ilsey)
07. Never Sleep Alone (feat. Tess Comrie)
08. Day Trippin' (feat. Estelle)
09. Promise (feat. K.Flay)    USWB11508784
10. Breaking Up (feat. Scott Shepard)
11. Kaskade & John Dahlbäck - A Little More (feat. Sansa)                  
12. Kaskade & Two Nations - Papercuts      
13. Where Are You Now (feat. Tamra Keenan)
14. Whatever (feat. KOLAJ)

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.