Super Deluxe Club Sound - In Da Mix

Fri, 11 Sep 2015 12:35:00 GMT von

Die Herren Blank & Jones haben ein dickes Paket für Anhänger klassischer Clubmusik gepackt. Am 2. Oktober erscheint das 3-CD-Set ihres Debüt-Albums "In Da Mix".

Bevor gereifte Semester meinen, sie würden alle Stücke bereits kennen, stellen wir klar, dass "In Da Mix" in diesem Umfang zuvor nicht erhältlich war. Das ursprüngliche Album wurde im Mai 1999 veröffentlicht, kommt demnächst jedoch erstmals in kompletter Länge und absolut unverfälscht, heißt nicht als DJ-Mixes, in den Handel.

Und als ob das nicht bereits genial genug wäre, beinhaltet die Super Deluxe Edition darüber hinaus alles was Blank & Jones zwischen 1997 und 1999 veröffentlichten. Den letzten Kick erhält die drei CDs umfassende Box durch diverse Kult-Remixe bekannter DJ-Kollegen. Da behaupte noch wer, er hätte kein Interesse an der Neuauflage von "In Da Mix".

Tonangebende Elektroniker

Piet Blank und Jaspa Jones schufen unter ihrem Pseudonym Blank & Jones vor 16 Jahren mit dem Debüt-Album "In Da Mix" einen richtungsweisenden Klassiker der elektronischen Musik. Das Duo präsentierte lange vor den meisten, der heute ebenfalls tonangebenden Kollegen, sein Können auch im Produzentenbereich. Mit Künstlern wie Tiësto, Paul Oakenfold und Ferry Corsten prägten und definierten Blank & Jones das Genre Trance entscheidend mit.

Durchbruch mit Cream

Singles wie "Heartbeat" oder "Flying To The Moon" führten zwar dazu, dass sie in den Jahren 1997 und 1998 erste Club-Hits und Releases auf Strictly Rhythm in Amerika verzeichnen konnten, der internationale Durchbruch für Blank & Jones folgte aber erst im Jahr 1999. Mit "Cream" eroberten sie nicht nur die Spitze der englischen Club-Charts, sondern sorgten weltweit für Furore und drehten auf der Winter Music Conference in Miami auch gleich ein genreprägende Video dazu.

Im Mai 1999 erschien dann ihr Debüt-Album "In Da Mix" und stieg auf Anhieb in die deutschen Top 50 ein. Neben den drei bereits veröffentlichten Singles enthielt es auch den zukünftigen Klassiker "After Love" welcher zur heimlichen Hymne der "Love Parade" im gleichen Jahr wurde.

Umfassende Super Deluxe Edition

Die nun erscheinende "Super Deluxe Edition" ermöglicht den Genuss des kompletten Albums erstmals in voller Länge und ungemixt, weil die 1999 erschienene CD-Version als DJ Mix veröffentlicht wurde. Ausserdem versammelt diese Ausgabe ebenfalls alle weiteren Veröffentlichungen aus derselben Schaffensperiode: exklusive Songs für die Love Parade 1998, den Mayday 1997 & 1998 und eine bis heute unveröffentlichte B-Seite ihres Welthits "Cream". Ebenfalls aus den Archiven stammt das einzige Live-Konzert von Blank & Jones, welches am 17. April 1999 für den Radiosender 1LIVE aufgezeichnet wurde.

Abgerundet wird das Ganze dann noch mit Kult-Remixen von Kollegen wie Paul Van Dyk, Mauro Picotto, Taucher und Ferry Corsten. Alle Songs wurden von den original DAT-Master Tapes überspielt und sorgfältig remastered. Die 3CD Box enthält außerdem bislang unveröffentlichte Fotos aus den Jahren 1997 - 1999. Vorbestellbar ist die Box schon jetzt und wird am Erscheinungstag (02.10.2015) ausgeliefert. Natürlich gibt es sie auch digital bei iTunes.

TV-Tipp

Eine ganz besondere Sendung über das Phänomen der DJ-Musik strahlt der Sender VOX am 03.10. in seiner großen Samstags-Doku "DJs - Die neuen Superstars" aus. Ganze 270 Minuten beleuchten die Macher darin dieses spannende Thema und gehen der Frage nach, was Menschen an Stars wie David Guetta, Avicii oder Felix Jaehn fasziniert. Das Kölner Duo Blank & Jones wirkte an dieser Sendung umfangreich mit.
 

Blank & Jones - In Da Mix - Super Deluxe Edition - Tracklisting:
CD 1 - The Original Album (Unmixed)
1. On A Journey (Intro) *
2. Cream
3. Flying To The Moon (Moonman aka Ferry Corsten Remix) *
4. Wake Up *
5. Strong *
6. B-Boy Style
7. Nice & Warm *
8. Heartbeat
9. Suggardaddy *
10.After Love *
11.Out Of here (Outro) *
The Single Edits:
12. Sunrise (Radio Mix)
13. Heartbeat (Video Mix)
14. Flying To The Moon (Radio Mix)
15. Cream (Radio Edit)
16. After Love (Album Short Cut)
17. B-Boy Style (Short Cut) +

CD 2 - Non Album Tracks, Mixes, Live
1. Sunrise (Original Mix) (Mayday Track 1997)
2. Dangerous Dub (Original Mix) (Mayday Track 1998)
3. Bassline (Take A Ride) (Original Mix) (Love Parade Track 1998) +
4. Song For Life (Original Mix) (bislang unveröffentlichte B-Seite von "Heartbeat" 1998) +
5. Heartbeat (Electro Mix)
6. Flying To The Moon (Club Mix)
7. Cream (DMC Mix) *
8. Special Turntable Megamix (incl. Heartbeat, Dangerous Dub, Flying To The Moon)
9. 1LIVE Radio Concert 17.4.1999 +

CD 3 - Selected Remixes
1. After Love (Mauro Picotto Remix)
2. After Love (Loveparade Update 2002)
3. After Love (Quake Dub) *
4. Cream (Paul Van Dyk Remix)
5. Cream (Mac Zimms Remix) *
6. Cream (Evolution Remix)
7. Cream (ATB Remix)
8. Flying To The Moon (Taucher Remix)
9. Flying To The Moon (N*D*K Remix) *
10. Heartbeat (Orinoko Tribal Mix)
11. Heartbeat (Al Faris & Andrew Wooden Remix) *
12. Heartbeat (N*D*K* Remix) *

+ bislang unveröffentlicht
* bislang unveröffentlicht auf CD oder digital

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.