Familienfreundlich - Family Of The Year

Fri, 14 Aug 2015 10:50:00 GMT von

Das kalifornische Quartett Family Of The Year veröffentlichte vor einer Woche sein drittes, schlicht selbstbetiteltes neues Album. Wäre nicht bereits Sommer, er würde umgehend seinen Dienst antreten, angesichts dieser wunderbaren Songs.

Gewissermaßen gehören die Brüder Sebastian und Joe Keefe, ihre Keyboarderin Christina Schroeter und Gitarrist James Buckey längst zur Familie - also der vieler Menschen. Es gibt wohl kaum jemanden, der den Überhit der Band, "Hero", noch nie gehört hat. Wie sonst sollte der unfassbare Erfolg dieses Titel erklärbar sein, der sich ganze 35 Wochen in den Singlecharts hielt und mittlerweile Doppelplatin-Status erzielte (über 300.000 Verkaufseinheiten bis heute).

Von der Garage ins Wohnzimmer

Angefangen haben Family Of The Year ganz klein - in einer Garage - nur den diesbezüglich typischen Garagen-Rock gibt es bei ihnen nicht. Dafür klingen die Kalifornier eindeutig zu groß, zu rund, zu berührend und harmonisch. Sie können aber durchaus ziemlich leise und reduziert daher kommen. Je nachdem was sie mit ihrer Musik gerade erzählen wollen. Tatsache ist, dass es die Vier binnen weniger  Jahre schafften, sich mit ihrem Sound bis in die Wohnzimmer der Fans zu spielen. 2009 gegründet, folgte zwei Jahre später das Debüt "Our Songbook". Mit "Loma Vista" gelang der internationale Durchbruch und basierend auf dem Klangbild dieser Platte baute die Band jetzt Album Nummer drei auf.

Schönheit und Traurigkeit

Das neue Album ist eine Art Reisetagebuch über die gemachten Erfahrungen während der zurückliegenden Tourneen. Dazwischen führte die Band ein Nomadenleben: mietete sich über AirBNB in diversen Häusern rund um LA ein, nahm Demos auf und sammelte Songs, die auf dem Klangbild von "Loma Vista" aufbauten. Sänger Joe erklärt diesbezüglich: "Ich schreibe gerne komische Sachen, Dinge, die man von uns nicht erwarten würde, mit verrückten Textideen und einem Mix aus unkonventionellen Instrumenten. Diesmal ist es eine düstere, persönlichere Platte über Probleme und Menschen mit Problemen in meinem Leben. Ich wollte zeigen, dass in der Schönheit auch Traurigkeit liegt."

Sommerleicht

Hört man sich die bezaubernden und oftmals sehr virtuos dargebotenen Songs näher an, sind sie gar nicht so melancholisch wie man angesichts der Aussage von Joe Keefe vermuten würde. Viel eher vermitteln sie einem dieses herrliche California Dreaming Gefühl von ewigem Sommer und dem nie enden wollenden Beisammensein unter guten Freunden. Mal mit sanftem Intro wie bei "Carry Me", dass sich im Verlauf unter der Begleitung verzerrter Rockgitarre zu einem echten Mitsing-Song entwickelt. In schwelgerische Grundstimmung verfällt man leicht bei "We Need Love", das anfangs kurz an den 48 Jahre alten Beatles Hit "All You Need Is Love" erinnert - hier wird die sprudelnde Energie einer Band, die in ihren Indie-Power-Pop allgemein verständliche Botschaften einwebt, spürbar.

Auffallend schön klingt auch der von Christina Schroeters Gesang lebende Track "The Dance": kraftvoll und fast episch. Die vorab ausgekoppelte Single "Make You Mine", eine Ode an den Sommer, eroberte längst schon die Radiostationen der Nationen und dürfte sich erneut zum Superhit von Family Of The Year mausern. Einmal gehört, ist Ohrwurmbefall nicht auszuschließen. Den Test kann man hier machen.

Familienmusik

Das am 07. August 2015 erschienene Klangwerk enthält zehn wunderbare Stücke, die sich allesamt auf unterhaltsame Weise ins Gehör schmiegen. Eine Platte wie sie der Sommer geschaffen haben könnte, so leicht und dennoch nicht nur von eitlem Sonnenschein geprägt, sondern durch den ein oder anderen Sommerregen abwechslungsreich gestaltet. Musik von Acht bis Achtundachtzig - generationsübergreifend und absolut Familien-partytauglich. Das knapp 35 Minuten währende California-Sound-Festival Family Of The Year lässt sich hier erwerben. Wer es lieber live mag und spontan ist, sollte sich am morgigen Samstag (15.08.) ab 16:40 Uhr vor der Mainstage des Haldern Pop Festival einfinden - dort spielt der Vierer live.
 

Family Of The Year - Tracklist:
1. Make You Mine
2. Facepaint
3. Carry Me
4. We Need Love
5. May I Miss You
6. Give A Little
7. Blue Jean Girl
8. Dead Poets
9. The Dance
10. Hey Kid

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.