Heiliger Bimbam - Holy Holy

Wed, 08 Jul 2015 12:28:00 GMT von

Angekündigt wurde das im September erscheinende Box-Set von David Bowie bereits auf unserer Seite. Quasi als "Erinnermich" an dieses ausstehende Ereignis folgt nun der Stream seiner Single "Holy Holy".

Zugegeben, hochwertige Neuauflagen alter Alben haben in letzter Zeit auch andere Künstler als erfolgversprechende Einnahmequelle für sich entdeckt. Von David Bowie gab es diesbezüglich in der jüngeren Vergangenheit schon einige essentielle, hochwertig remasterte Werkschauen zu verzeichnen. Man erinnere sich nur an seine Reissues vom November 2014 - "Nothing Has Changed". Bowies lange und noch immer währende Produktivität bringt ab dem 25. September weitere Neuauflagen hervor.

Als wahre Schatzkiste mag man "Five Years 1969-1973" bezeichnen. Nicht nur, dass sich darin echte Raritäten entdecken lassen, sie bedingt im Tausch auch einen gut gefüllten Geldbeutel. Für den "Ich-gönn-mir-das" Fan, oder all jene, denen die dreistellige Summe als akzeptabler Preis für 13 LPs oder 12 CDs gilt.

Five Years 1969-1973

In diesen fünf Jahren veröffentlichte der Britische Künstler einst sechs Studioalben, die Im September 2015 aufpoliert und soundtechnisch einer Frischzellenkur unterzogen, als fette Box neu auf dem Markt erscheinen. Abgerundet werden die wahlweise im Vinyl- oder CD-Format erhältlichen Boxen durch Liveaufnahmen und eine Compilation namens Re:Call. Diese wiederum umfasst zwei CDs mit insgesamt 24 bislang unveröffentlichten Songs. Alles zusammen kostbar und selten und daher nicht für nen Appel und 'n Ei zu haben.

Holy Holy

Dieser musikalische Schatz David Bowies beinhaltet echte Perlen. Der Deckel, der die Raritäten beherbergenden Truhe, wurde mittlerweile kurz angehoben, um das Begehren, sie demnächst in den eigenen Händen halten zu dürften, ein wenig zu steigern. Was hierbei zu Tage trat, darf als kleine Sensation gelten: Die äußerst rare Single "Holy Holy", welche im Jahr 1971 auf Mercury erschien und seither auf keiner weiteren Veröffentlichung erhältlich war, ist in der Neuveröffentlichung enthalten. Wer sich an Bowies frühe, burleske Songs wie "Silly Boy Blue" und "Laughing Gnome" erinnert, wird die stilistische Verwandtschaft bei "Holy Holy" erkennen. Das Stück ist ab sofort als Original-Mono-Aufnahme in diesem Stream hörbar.

Im Herbst ist die Single sowohl im Original, als auch remastered im Box-Set enthalten. Mit Songs dieser Art begann 1966/67 die anfangs holprige Karriere David Bowies, bevor er im Juli 1969 mit "Space Oddity" seinen ersten Hit als Pop-Genie präsentierte.

Serienstart

Mit David Bowie - "Five Years 1969-1973" startet Parlophone Records am 25.09.2015 eine ganze Serie mit umfassend und reichhaltig bestückten Boxen. Der erste Teil beinhaltet die ersten sechs Alben von "Space Oddity" bis "Pin-Ups", die beiden Livealben "Live in Santa Monica" und das Doppelalbum "Ziggy Stardust: The Motion Picture Soundtrack", sowie zwei zusätzliche CDs mit Non-Album-Singles, Single-Versionen und B-Seiten.

Beim Öffnen der Schatztruhe wird der geneigte Fan zudem auf ein, je nach Format, 80-120 Seiten starkes Booklet treffen. Dieses bietet neben einleitenden Worten von Kinks-Mastermind Ray Davies, Anmerkungen von Produzent Tony Visconti und Ton-Ingenieur Ken Scott auch jede Menge rarer Fotos. Das Unboxing Video hilft bei der Steigerung von Vorfreude. Weitergehende Infos auch in diesem Text.

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.