Eingeständnis - Liebeserkärung - Sensation: Big Love

Tue, 21 Apr 2015 10:44:00 GMT von

Die Besetzung hat gewechselt, doch der Rotschopf, dessen Nickname für den Bandnamen verantwortlich war, hat neue Songs geschrieben. Am 29. Mai veröffentlichen Simply Red ihr neues Album "Big Love".

Sie ist zurück, die britische Band, welche uns in den 80er und 90er Jahren mit ihrem besonderen Popsound das Leben verschönerte. Diese Nachricht kommt einer kleinen Sensation gleich. Fans von Simply Red werden daher vielleicht zum einen oder anderen Freudentänzchen ansetzen. Und das dürfen sie auch gleich heute am 21. April machen, denn die erste Single ist mit "Shine On" soeben erschienen. Passend zum sonnigen Frühling.

Die Pause ist vorbei

Lange nichts gehört von Mick Hucknall und seiner Band. Im Jahr 2010 wurde eine Kreativpause eingeleitet, deren Ergebnisse man demnächst bestaunen kann. Es gibt ein neues Simply Red-Album! Am 29. Mai erscheint "Big Love", ein Werk welches zu 100 Prozent aus Eigenkompositionen von Mastermind Hucknall besteht und das von Andy Wright produziert wurde. Die Idee zu einer neuen Platte kam dem rothaarigen Musiker, während im vergangenen Herbst die Vorbereitungen einer großen Welttournee zum 30-jährigen Jubiläum der Band anliefen.

Nicht mehr zu stoppen

"Als ich begann, darüber nachzudenken, wie Simply Red klingen sollen, fing ich sofort an, die ersten Songs zu schreiben", so Mick Hucknall. Einmal in diesen Prozess eingestiegen, war seine Kreativität nicht mehr zu stoppen. Anders als auf früheren Alben, sucht man diesmal vergeblich nach Coverversionen. Ein komplettes Dutzend neuer Originale haben sich auf "Big Love" versammelt. Dazu gehören Songs wie die erste Single "Shine On"(Stream), die mit dem typischen Simply Red-Soulsound überzeugt, und der Song "The Ghost Of Love". Letzterer ist eine großartige Soulnummer, die von einer gekonnt eingesetzten Wah-Wah-Gitarre akzentuiert und mit kraftvollen Orchestereinsätzen angefeuert wird, die an Barry White und dessen Band Love Unlimited erinnert.

Ausgesöhnt und den roten Faden neu aufgenommen

Die Pause, die Hucknall seit 2010 mit Simply Red eingelegt hatte, hat ihm offensichtlich in kreativer Hinsicht gut getan: Das Album wirkt frisch und kraftvoll, und der 54-jährige Brite zeigt ein sehr klares Verständnis für das Vermächtnis, das Simply Red hinterließen. Dabei räumt er ein, dass das letzte Studioalbum der Band, "Stay" von 2007, ein Versuch war, sich von ihrem alten Sound zu lösen: "Mit "Stay" versuchte ich, vor Simply Red davonzulaufen. Aber inzwischen fühle ich mich sehr wohl mit unserem Flair als eine 'blue-eyed' Soulband. Ich musste aufhören, gegen diese Idee anzukämpfen. Unser Sound ist sehr original. Ich kenne, ehrlich gesagt, keine andere Band, die so viele unterschiedliche Züge miteinander verbunden hat."

Auf dem Weg zurück nach oben

Einfach gesagt: "Big Love" ist Simply Red in Bestform. Wenn die Band im Herbst und Winter auf Tour geht, wird man sie erneut als eine Band auf ihrem Höhepunkt erleben! Die aktuelle Besetzung besteht aus: Mick Hucknall (Gesang), Ian Kirkham (Saxophon), Steve Lewinson (Bass), Kenji Suuki (Gitarre), Kevin Robinson (Tompete und Flöte), Dave Clayton (Keyboards) und dem neuen Drummer Ronnie Roth. Das Album "Big Love" erscheint am 29.05.2015 und kann bei Amazon und iTunes bereits vorbestellt werden.
 

Track List - Album - "Big Love":
01. Shine On
02. Daydreaming
03. Big Love
04. The Ghost Of Love
05. Dad
06. Love Wonders
07. Love Gave Me More
08. Tight Tones
09. WORU
10. Coming Home
11. The Old Man And The Beer
12. Each Day
 

Track List  - Single - Shine On:
1.Shine On (Album version)
2.Shine On (Max Bidda Radio Mix)
 

Simply Red "Big Love Tour 2015"
29.10.2015, München - Olympiahalle
30.10.2015, Stuttgart - Schleyerhalle
31.10.2015, Frankfurt - Festhalle  (ausverkauft)
02.11.2015, Hamburg - o2World
03.11.2015, Berlin - o2World
04.11.2015, Hannover - TUI World
06.11.2015, Dortmund - Westfalenhalle
07.11.2015, Leipzig - Arena
08.11.2015, Köln - Lanxess Arena
10.11.2015, Mannheim - SAP Arena

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.