Active Methods, oder wie man aufregend klingt

Tue, 08 Jul 2014 10:49:00 GMT von

In Österreich hat sich G.rizo ihr kreatives Arbeitsumfeld längst erschlossen. Mit dem Release ihrer EP "Active Methods" wird es Zeit, dass man auch bei uns Notiz von dieser talentierten und (fast) keinem Genre zuordenbaren Künstlerin nimmt.

Anfang Juni veröffentlichte die Sängerin aus Nigerianisch-Amerikanischer Herkunft ihre EP "Active Methods" auf der in einer aufregenden Mischung deutlich wird, dass wir von G.rizo noch einiges erwarten dürfen, denn die Band ist nur schwer in ein Genre zu zwängen.

Vergleiche sind schwer

Sicher, wenn man sich G.rizo’s Stücke auf die Ohren packt, passiert es unweigerlich, dass der eine oder andere Versuch startet, Vorbilder zu finden. Diese lassen sich jedoch nur ansatzweise entdecken. Ein bisschen Gorillaz hier, ein wenig Massiv Attack dort und irgendwo dazwischen versteckt, meint man die Grande Dame des New Wave Grace Jones kurz rauszuhören. G.rizo liebt Electro und HipHop aber vor allem scheint sie einen ausgeprägten Hang zur Vielseitigkeit zu pflegen.

It’s Happening

Die EP der Band G.rizo bietet von Beginn an einen vielseitigen Mix aus eingängigen Hooks, asymmetrischem Electro und temperamentvollem House. Die Band drapiert sich um die Sängerin aus New York, welche nun in Wien die Szene aufmischt und mit renommierten Produzenten wie Patrick Pulsinger, In Flagranti oder Donovan gearbeitet hat. Schon der Opener "It's Happening" macht klar, dass es hiervor allem um Eines geht: die Party anzufeuern! Die Synth-Orgel, der treibende Bass und innovative Rhythmen untermalen die frenetischen Synth-Hooks - eine Leihgabe von Detroit's Jimmy Edgar's "Hot Raw Sex", was dieses Video zu "It's Happening" verdeutlicht.

Das erste Mal

Als ganzes Gegenstück bietet sich dazu der passend betitelte Song "Catnip". G.rizo besingt darin das einmalige Gefühl, einen Song das erste mal zu Gehör zu bekommen. Die variierenden Effekte, welche über G.rizo's Stimme gelegt werden, beschreiben auf einen humorvolle Weise die ekstatische Stimmung: "It's electronically composed of raw hUMaN emOtiON, thatʼs why we call it Catnip!"

Fein und zerbrechlich

Ein und derselbe Song kann durchaus sehr unterschiedlich klingen, es kommt immer darauf an wie man ihn interpretiert. So verhält es sich auf "Active Methods" mit dem Remix von "It's Happening“, welcher vom Wiener Produzenten Sam Irl eine feine Note verliehen bekam. Die offenen Hi-Hats und zerbrechlichen Keyboardklänge nehmen jedoch keineswegs die Kopfnick- und Tanzqualität!

Nochmal von vorne

"Hold On", die B-Side zeigt eine unerwartet ängstliche,verruchte Seite von G.rizo – die Ruhe nach dem Sturm, ist es doch ein stummer Hilfeschrei. Nachdem die letzte Tonwelle verebbt ist, möchte man gleich die Repeat-Taste drücken und nochmals in diese bunte Klangwelt eintauchen. Soviel ist schnell klar, derart einfallsreiche Musik ist wie geschaffen für durchtanzte Clubnächte, aber auch das wird G.rizo mit Leichtigkeit erfüllen - Erfahrungen auf dem Sektor hat sie bereits ausgiebig gesammelt.
 

Active Methods - Track Listing (VÖ.9.6.):
01. It's Happening
02. Catnip
03. It's Happening (Sam Irl Remix)
04. Hold On

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.