Musik für Eskapisten

Tue, 08 Apr 2014 11:22:00 GMT von

Treibende Beats, mystische Bilder - Material zur Flucht aus der Realität. Wenn uns eine Künstlerin an die Hand nehmen und in zauberhafte Welten entführen kann, dann schafft es Elenka.

Bereits "Schmetterling" verdeutlichte den Unterschied zu vielen anderen Elektrokompositionen der Neuzeit. Elenkas selbstbetiteltes Debütalbum ist voll mit Musik, die an Trentemøller, an Björk oder The Knife, aber auch an M83 oder CHVRCHES erinnert: Flimmernde und glitzernde Elektronica, die auf die Schönheit der deutschen Sprache trifft und sich mit spielerischen Details vermischt, bis man sich ganz in den fabelhaften Soundlandschaften verliert.

Eigenständiger Sound

Das liegt vor allem auch an den ätherisch-elektronischen Produktionen von Feeling Valencia und Robot Koch, der das Produktionsteam um Elenka zum ersten Album komplettiert und mit seinen ganz eigenen Sound zusätzlich bereichert.
Jetzt gibt es daraus den nächsten Song, welcher auf den hübschen Namen "Anuschka" hört, zu erleben. Die erste offizielle Single, zu der uns Elenka auch gleich ein Video präsentiert.

Tagträumereien

Die Kindheit in der Natur, die Selbstfindungsphasen, die exzessive Feierei – all das fließt ein in Elenkas Musik ein. So ist das selbstbetitelte Werk der perfekte Soundtrack zum Tagträumen, der Klang der Grenzerfahrung, zu dem man sich in eine andere Welt flüchtet. Ronja Räubertochter im Raveland, sozusagen. Überhaupt wohnt den Texten stets etwas Verwunschenes und Märchenhaftes inne. Vielleicht, weil Elenkas Vater ihr als Kind russische Märchen von Väterchen Frost und Varinka vorgelesen hat...

Elenka

Bald gibt es mehr zu hören. Das Album erscheint am 25. Juli 2014 auf Chimperator Department, dem Ableger von Chimperator Productions. Bei der Produktion wurde Elenka von den Abby-Musikern Jan Philipp Lorenz und Henrik Müller sowie Robot Koch unterstützt wurde. Der Vorverkauf hat bereits begonnen und ermöglicht CD, Vinyl oder Digitalausgabe am Erscheinungstag in Empfang nehmen zu können.



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.