Fayzen: Von der Straße ins Studio - das Ergebnis ist "Rosarot"

Fri, 12 Apr 2013 16:13:00 GMT von

Ob berührender Rap oder emotionaler Gesang, Fayzen bleibt seiner Linie und vor allem sich selbst treu. Dieser Weg war gut und richtig und beschert euch am 31. Mai sein Album "MEER".

Fayzen klingt wie eine Mischung aus Faye Dunaway und Zen. Aus Femme Fatal und der inneren Mitte. Aber Fayzen ist einfach der MC-Name aus Farsad Zoroofchis Jugend. Den legt man nicht ab und den ändert man nicht. Mittlerweile ist Musiker 25 Jahre alt und hat mit Beharrlichkeit, Talent und der richtigen Portion Glück, den Weg gefunden seine Songs unter das Volk zu bringen. Damit konnte er ein ganz persönliches Album schaffen, das nicht nur er fühlt.

Rosarot in Bild und Ton

Bevor am 31. Mai "MEER" in die Plattenläden schwappt, wurde heute die Single "Rosarot" veröffentlicht, die ihr hier bei uns sehen und hören könnt. Schon mit fünf Jahren hat Fayzen inbrünstig zu persischer Traditionsmusik gesungen. Mit neun hat er angefangen Klavier zu spielen und seine ersten Lieder zu komponieren. Dann findet er seine Stimme im Hip-Hop und seine Zuhörer auf Hamburgs Straßen. Mit 25 fühlt Fayzen sich für den nächsten Schritt bereit. "Ich bin den Underground Weg gegangen. Irgendwann hat man aber auch keine Lust mehr Sachen zu verkaufen, sondern will einfach nur noch Musik machen, und ich dachte, einfach mal gucken ob es klappt."

Neue und mutige Ideen umsetzen

Fayzen wollte ein Plattenlabel finden und bastelte an einem neuen Demo. Auf beinahe märchenhafte Weise gelangte das Tape in die Hände eines A&R Managers und später entstand dadurch ein Plattenvertrag. Hinter den alten Sachen steht Fayzen nicht mehr wirklich. "Ich wollte einfach mehr auf den Punkt kommen. Musikalisch mutiger und versierter werden und weniger rumschwafeln. Mit weniger mehr sagen." Rund um die Uhr bastelt er Beats, übt Gitarre und Klavier spielen, schreibt Texte, dreht und wendet jedes Wort. Das Demo wird und wird nicht fertig. "Auch wenn ich etwas liebe, darf ich nicht verkrampfen. Man kann etwas auch zu doll wollen." Nach all der harten Vorarbeit darf Fayzen stolz auf das Ergebnis blicken und seine Gefühle akustisch mit uns teilen. Wenn ihr mehr über diesen besonderen Künstler erfahren möchtet, dann schaut euch mal sein Profil auf unserer Seite an.

Nachdem er gerade seine Tour mit Max Mutzke beendete, ist ab dem 25.05. solo durch Deutschland unterwegs:

25.05. Osnabrück
26.05. Hamburg
27.05. Köln
28.05. Frankfurt
29.05. München
30.05. Stuttgart
31.05. Konstanz
01.06. Mannheim, Alte Seilerei
02.06. Berlin, Bi Nuu
 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.