Tonbandgerät: Irgendwie anders und sehr erfolgreich damit

Fri, 12 Apr 2013 12:06:00 GMT von

Gewinner des New Music Awards 2012 zu sein, ist für die Band aus Hamburg ein Sieg für das Herz und sich "Hamburger Nachwuchs des Jahres" nennen zu dürfen, ist die Krönung. Nächste Woche kommt das Debütalbum auf den Markt.

Sie sind Küstenbewohner und stürmische Zeiten gewohnt, aber um hier gleich mal den Wind aus den Segeln zu nehmen: Tonbandgerät sind die Gewinner des New Music Awards 2012. Angesichts der geschätzten Mitbewerber und dem spürbar gestiegenen Gesamtniveau des Wettbewerbs ist das für die junge Band aus Hamburg ein Sieg fürs Herz. Mindestens genauso stolz sind die vier Newcomer über den Sieg beim HANS - Der Hamburger Musikpreis in der Kategorie "Hamburger Nachwuchs des Jahres". Nun erscheint am 19. April endlich das Debütalbum von Tonbandgerät mit dem Titel "Heute ist für immer".

Albumplayer

Neu ist diese Idee zwar nicht, verspricht Musikern aber sich schnell in den Gehörgängen der Fans verankern zu können. Die Rede ist von einem Albumplayer im Internet. Ende nächster Woche erscheint das Debütalbum, bis es soweit ist, präsentiert die Band jeden Tag einen neuen Song und wer mag findet hier den Weg dorthin. "Ich spul alles zurück, spul alles auf Anfang. Es ist alles wieder da, nur irgendwie anders." Die Worte von "Irgendwie anders" treffen es genau.

TV-Auftritt im Schellfischposten

Am 9. Februar konnten Tonbandgerät bereits mit einer begeisterten Performance ihres Songs „Irgendwie anders“ die Zuschauer von „Inas Nacht“ begeistern. Wenn ihr die Sendung verpasst habt, macht das nichts, denn den Auftritt kann man hier noch mal ansehen. Eine kurze Vorstellung á la "who is who" haben wir auch für euch: Bei Tonbandgerät singt Ole. Schlagzeuger Jakob bildet zusammen mit Isa am Bass die Rhythmusgruppe. Die ältere der beiden Schwestern, Sophia, spielt Gitarre und schreibt die Texte.

Wie alles begann

Sophia und Isa haben Ole bei Youtube gefunden, als sie auf der Suche nach einer geeigneten Stimme für ihre Band waren; Schulfreund Jakob komplettierte schließlich das Quartett. Ihre musikalische Früherziehung genossen die Schwestern übrigens in lokalen Punk-Bands, das erklärt vielleicht auch die Selbstverständlichkeit, mit der Tonbandgerät Konventionen sprengen. Das Quartett lebt und musiziert in Hamburg, was gleichzeitig alles und nichts bedeutet. Die Stadt ist nicht gerade arm an Musikern, die ihren eigenen Stil so lange verfolgt haben bis ihnen auch der Rest der Republik folgen wollte. Umso erstaunlicher, dass Tonbandgrät damit und mit all dem, was danach noch kommen sollte eher wenig bis überhaupt nichts zu tun hat.

Eingespieltes Team

In der jetzigen Besetzung spielen sie seit drei Jahren zusammen, die längste Zeit in einem sehr kleinen Bunker-Übungsraum auf der falschen Seite der Stadt. Magische Orte wie der Hafen liegen hier in derselben Ferne wie das hippe St. Pauli, die Schanze und der Elbstrand. Darum fehlt Tonbandgerät die Arroganz der üblichen Checker. Ihre jahrelange Selbstgenügsamkeit hat zu einer besonders freundlichen, kontaktfreudigen und nicht zuletzt ehrlichen Form von Pop geführt – ihre Musik ist Pop als hohe Kunst der Reduktion. Wer sich selbst davon überzeugen möchte, findet die Band an folgenden Terminen auf Tour:


Als Gast von Bosse auf der "Kranich 2013" Tour:
12.04.2013 - Stuttgart, LKA Longhorn
14.04.2013 - Saarbrücken, Garage
15.04.2013 - Köln, Live Music Hall
16.04.2013 - Dortmund, FZW
17.08.2013 - Braunschweig, Volksbank BraWo Bühne

Live:
24.05.2013 - Husum - Speicher + Gäste
26.04.2013 - Osnabrück – Rosenhof, Music Calling Festival
18.05.2013 - Laboe – Förde, Festival Open Air
25.05.2013 - Trittau - Ziegelbergweg Rockt
31.05.2013 - Dardesheim - Rock im Mai
28.06.2013 - Osterburg - Made in Germany Festival
06.07.2013 - Wilhelmshaven - Wochenende an der Jade, Bühne am Südstrand
21.07.2013 - Cuxhaven - Deichbrand Festival

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.