Me The Band: Only The Odd Ones Out verspricht Hochgenuss

Fri, 01 Mar 2013 11:33:00 GMT von

Fast fünfundvierzig Minuten feinsten Glamrock bieten ME The Band auf ihrem Debütalbum "Only The Odd Ones Out". Spürbare Verehrung großer Vorbilder mit eigenständigen Ideen verbunden, bieten die zwölf Tracks des am 1. März erschienen Werkes.

Man muss es nicht erwähnen, weil deutlich hörbar, wen das Quartett als Inspirationsquelle ihrer Songs verwendet. Die musikalische Richtung ist eindeutig Indie Rock, die Vorlagen dazu bieten Großmeister der Rockgeschichte. Nicht zu leugnen sind dabei Queen und Led Zeppelin, was Songs wie "Like A Fox" oder "Working Life" zeigen. Darin bekommt man den Eindruck, dass Brian May sich durch die Hintertür ins Studio geschlichen hat und nun seine Gitarren und Gesangskünste bei ME einfließen lässt. Mehre Stellen auf dieser Platte lassen eingefleischte Queen Fans an das fantastische Werk "A Day At The Races" denken. Und ein Stück, wie das herrliche "Rock'n'Roll Dandy" weckt Erinnerungen an die großartige Zeit der Beatles und ihre Mitglieder John Lennon und Paul McCartney.

Australier mit britischem Blut

Gegründet wurde Me The Band 2008 in Melbourne, doch erst als sich die Jungs entschlossen nach London umzusiedeln, sind sie so richtig in Fahrt gekommen. Hier erst konnten sie die gemeinsame Liebe zum Brit-Sound zur Vollendung bringen. Wie eine Pflanze, die den passenden Boden benötigt um nicht nur zu überleben, sondern wachsen zu können, sind auch die Australier erst in Europa zur vollen Blüte gekommen. Es hat ihnen so gut getan, dass das Debüt bereits als heißer Anwärter für den Titel "Platte des Jahres" gehandelt wird.

Zwei Songs von der EP

Bevor es das erste Album gab, veröffentlichte die Band einige Singles und zwei EPs. Auf "Another Story High" vom vergangenen Jahr, finden sich zwei Stücke, die nun auch im Album vertreten sind. Die Rede ist von "Like A Fox" und "Westward Backwards", beide hätten ebenso von Freddie Mercury gesungen werden können, und für Letzteres kann man sich Roger Hodgson (Supertramp) am Keyboard vorstellen.

Einwanderer aus einem Auswandererland

Me The Band sind auch bei der überdeutlichen Nähe zu den Vorbildern immer noch sehr außergewöhnlich. Zum einen, sind sie aus einem typischen Auswandererland in eine europäische Metropole eingewandert, andererseits sind sie eigenständig genug, um nicht zu kopieren. Sie wollen keine weitere dieser aus dem Boden schießenden Bands mit möglichst authentischen Sound jeweiliger Vorbilder sein. ME mischen typische Elemente ihrer Idole mit neuen Ideen, wobei wiederum auch Kollegen der Neuzeit Pate stehen durften. Hier seien Bands wie Muse, The Mars Volta oder Radiohead als schillernde Beispiele genannt. Egal ob mehrstimmige Gesangslinien oder fette Bass-soli, alle Tracks haben ihren ganz eigenen Charme und bleiben unverkrampft.

Eine Scheibe für Liebhaber des großen Glamrock, ein Werk mit Momenten der Erinnerung, das im Hier und Jetzt den Feinschliff bekam - das alles und noch mehr ist "Only The Odd Ones Out". Und der Titel ist dabei Programm, gut sortierte Songs, es gibt keine krummen Dinge auf der CD.


Tracklist:
01. Hoo Ha
02. Trails In The Sky
03. Rock And Roll Dandy
04. Like A Fox Songtext
05. Westwards Backwards
06. Carousel
07. Working Life
08. Under The Sun
09. Vampire!! Vampire!!
10. Choral
11. Your Favourite Colour
12. Their Song
 



1 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

10. März, 00:01 Uhr
von Karsten

Unvorstellbar - die vier Newcomer vereinen die Großen der letzten 40 Jahre in ihrer Musik.
Musik ist immer auch eine Sache des eigenen Geschmacks. Ich meine, Me ist das das Beste das mir seit vielen Jahren an die Ohren gekommen ist!