Clock Opera veröffentlichen ihr Debütalbum endlich auch in Deutschland

Fri, 24 Aug 2012 05:49:00 GMT von

Clock Opera sind vier junge Männer, die zusammen eine Mischung aus Indie, Pop und Elektrosounds auf die Bühne bringen. Jetzt kommt ihr erstes Album auch in Deutschland auf den Markt.

Die Briten wieder

Großbritannien ist bekannt für extrem gute Musiker. Da wären Adele, Take That, die Beatles, Emeli Sande, Queen, die Spice Girls, The Who und die wunderbare Gruppe Florence and the Machine. England scheint einfach ein gutes Pflaster für Musiker zu sein. Jetzt kommen die vier jungen Männer von Clock Opera. Sie machen Musik, die in die Gehörgänge geht mit ihrem ganz speziellen Sound aus Indie-Pop und Elektronik und teilweise rockigen Elementen. 2009 gab es eine erste Veröffentlichung der Indie-Popper. Sie veröffentlichten zunächst die Doppel-A-Seite "White Noise/Alouette" und später einige weitere Singles und Remixe.

 

Mehr Aufmerksamkeit

In den letzten Jahren hat Clock Opera gerade in Großbritannien immer mehr Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Eine Besonderheit ihrer Texte besteht darin, dass es sich dabei zumeist aus zusammengewürfelten Textschnipseln aus Zeitungen, Zeitschriften oder Büchern handelt, die die Jungs irgendwie passend zusammenbasteln. Eine ganz andere Art des Songwritings. Speziell ist vor allem aber die unverwechselbare Stimme von Frontmann Guy Connelly. Mit seiner Stimme ist er in der Lage die Emotionen so zu transportieren, dass der Hörer sofort hineingezogen wird in diesen Song.

 

Ways to Forget

In ihrer Heimat haben sie ihr Debütalbum "Ways To Forget" bereits veröffentlicht. Am 14. September ist es auch in Deutschland endlich soweit. Die Kritiken über das Erstlingswerk sagen, dass es einer emotionalen Achterbahnfahrt gleicht. Rauf und runter, tragisch und euphorisch, tanzbar und doch so still in manchen Momenten. Es sei eine epische Collage aus vergessenen Träumen, emotionalen Erinnerungen und bezaubernden Märchen. Das klingt so, als wäre diese Scheibe ein absolutes Muss. Wer sich vorab mal ein Bild über die Band und ihre Musik machen möchte, kann sich hier einen Mitschnitt aus einem Auftritt im Berliner Festsaal Kreuzberg anschauen.

 

Live

Aktuell sind Guy Connely, Che Albrighton, Dan Armstrong und Andy West gerade auf einer kleinen Tour durch Deutschland. Dabei sind sie z.B. auf der Hangar-5 Stage des Berlin Festivals am dem Flughafen Tempelhof zu sehen. Tickets und Infos rund um das Spektakel gibt es hier für euch. Künstler wie Of Monsters and Men, Kate Nash und The Killers sind auch mit von der Partie. Weitere Termine von Clock Opera sind:

18.09. Köln, Luxor

19.09. Frankfurt, Zoom

20.09. München, Hansa

21.09. Hamburg, Reeperbahn Festival

22.09. Berlin, Bi Nuu
 



1 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

24. August, 21:13 Uhr
von May

Qmn