Grammy Awards: Adele räumt ab

Mon, 13 Feb 2017 09:37:00 GMT von

Die 59. Grammy-Verleihung stand im Zeichen starker Frauen: Sowohl die Britin Adele als auch die amerikanische Sängerin Beyoncé waren die großen Gewinnerinnen des Abends.

Adele räumte fünf Preise ab, darunter für das "Album des Jahres" ("25"); ihr Hit "Hello" wurde als "Beste Aufnahme" und als "Bester Song" geehrt. R&B-Künstlerin Beyoncé erhielt zwei Preise, unter anderem für das Musikvideo zu "Formation". Als Adele den Preis für das "Beste Album" entgegennahm, ehrte sie unter Tränen ihre Kollegin: "Die Künstlerin meines Lebens ist Beyoncé", so Adele. "Du bist unser Licht." Im Rahmen der Verleihung des wichtigsten US-amerikanischen Musikpreises wurden auch die verstorbenen Künstler des vergangenen Jahres geehrt. So erinnerte Adele mit ihrer Version von "Fastlove" an ihren im Dezember verstorbenen Landsmann George Michael. Zu den Gewinnern des Abends zählte außerdem der im Januar 2016 verstorbene David Bowie: Sein letztes Studioalbum "Blackstar" wurde mit fünf Auszeichnungen bedacht, darunter für das "Beste Alternative-Music-Album" und den "Besten Rocksong". Auch aus deutscher Sicht gab es bei der Verleihung im Staples Center von Los Angeles eine Gewinnerin: Die Flensburger Opernsängerin Dorothea Röschmann holte in der Kategorie "Bestes klassisches Solo-Album" einen Grammy.

teleschau | der mediendienst



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn