Can-Mitbegründer Jaki Liebezeit ist tot

Fri, 27 Jan 2017 15:18:00 GMT von

Mit seinem Schlagzeugspiel, das zwischen monotonen, hypnotisierenden Wiederholungen und psychedelischen Improvisationsexplosionen oszillierte, prägte Jaki Liebezeit die Musik der deutschen Krautrock-Pioniere Can.

Jetzt ist der gebürtige Dresdner im Alter von 78 Jahren gestorben. Das teilte die Band am Sonntagabend auf ihrer Facebook-Seite mit. "In großer Trauer müssen wir verkünden, dass Jaki heute Morgen überraschend an einer Lungenentzündung verstorben ist. Er ist friedlich eingeschlafen, im Kreise seiner Lieben. Wir werden ihn sehr vermissen." Jaki Liebezeit begann seine musikalische Karriere in Free-Jazz-Kreisen, bevor er 1968 zusammen Holger Czukay, Irmin Schmidt und Michael Karoli die Band Can gründete. In den folgenden zehn Jahren sollte sich die Gruppe zum international erfolgreichen Aushängeschild des Krautrock entwickeln. Nach dem vorübergehenden Ende von Can 1978 arbeitete Liebezeit als Studiomusiker - unter anderem für Depeche Mode, Gianna Nannini, Eurythmics, Joachim Witt, Schiller und Brian Eno. Zudem veröffentlichte er Soloarbeiten und gründete 1995 die Band Club Off Chaos. "Jaki spielt wie eine Maschine", sagte Can-Mitbegründer Holger Czukay einmal über Liebezeit. "Bloß besser."

teleschau | der mediendienst



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.