Benny und Frida bald in virtueller Realität?

Fri, 28 Oct 2016 14:30:00 GMT von

VR liegt im Trend: Sony veröffentlichte kürzlich eine Virtual-Reality-Brille für seine Playstation, Microsoft kündigte auf seiner Keynote eine für Windows an, und Samsung bietet mit einer Smartphone-Erweiterung den Spaß für vergleichbar wenig Geld.

Mit diesen Samsung-Gear-VR-Brillen wurden Donnerstagnacht 50 Avenged Sevenfold-Fans ausgestattet, um an einem von Universal geheimgehaltenen Ort "ganz besondere Liveerfahrungen" mit der Rockband zu erleben, erklärt das Label. Für alle Zu-Hause-Gebliebenen entwickelte das Musikhaus eine App namens VRTGO, mit der man den Auftritt mit der nötigen Ausstattung in 3D-Optik und 360-Grad-Modus nacherleben kann. Auf avengedsevenfoldvr.com wurde Freitagmorgen ab 3.30 Uhr, hierzu ein Stream zur Verfügung gestellt. Weitere Auftritte von Acts wie One Republic, Shawn Mendes, Dnce und Jack Garratt sollen bald folgen. Das Sahnehäubchen: Das Label ließ bereits durchsickern, dass auch ein "innovatives Projekt" mit den ABBA-Mitgliedern Benny Andersson und Frida Lyngstad sowie dem britischen Musikmanager und Castingshow-Host Simon Fuller geplant sei. Details dazu soll es aber erst nächstes Jahr geben.

teleschau | der mediendienst



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn