Nach Lemmys Tod: Motörhead lösen sich auf

Wed, 30 Dec 2015 14:15:00 GMT von

Es war abzusehen: Nach dem plötzlichen Krebstod ihres Frontmanns Lemmy Kilmister löst sich die legendäre Rockband Motörhead nach 40 Jahren auf.

"Lemmy war Motörhead", sagte Drummer Mikkey Dee in einem Interview mit der schwedischen Zeitung "Expressen". Es werde keine Tour mehr geben und auch keine neuen Aufnahmen, die Band werde jedoch "in den Erinnerungen vieler Menschen weiterleben". Dee offenbarte auch, wie schlecht es Kilmister auf der letzten Motörhead-Tour ging, die gerade wenige Wochen her ist: "Er war schrecklich eingefallen, gab auf der Bühne all seine Energie und war danach sehr, sehr müde. Es war unglaublich, dass er überhaupt spielen konnte". Er freue sich aber, dass man die Tour habe mit Lemmy beenden können. Ihr letztes Konzert gaben Motörhead am 11. Dezember in Berlin. Zwei Wochen später, kurz nach seinem 70. Geburtstag an Heiligabend, diagnostizierten die Ärzte bei Kilmister Tumore in Kopf und Nacken. Zwei Tage später starb die Rocklegende in Los Angeles.

teleschau | der mediendienst



1 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Impartial
05. Januar, 00:10 Uhr
von Impartial +2

Ruhe in Frieden, Lemmy! Wie sehr werde ich diese Ansagen vermissen: "We're Motörhead..and we play rock'n'roll!"

Qmn