Royal-TV: mit Tauschkonzert

Tue, 02 Jun 2015 15:21:00 GMT von

Heute Abend läuft die dritte Folge der VOX-Sendereihe "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert". Zur Prime Time dreht sich diesmal alles um Die Prinzen, später folgt noch die "Prinzen-Story".

Seit vergangenem Freitag darf jedermann im "Familienalbum" der Prinzen stöbern und wird, sofern es sich dabei um die Premium Fanbox handelt, auch auf ein Dutzend alter Hits stoßen, von denen es heute in der Song-Tauschbörse die Hälfte zu hören gibt. Das einzige neue Stück hingegen, wird mit einem Ehrenprinzen Premiere feiern.

Sing meinen Song

Erst singen Stars wie Christina Stürmer, Hartmut Engler (PUR), oder Yvonne Catterfeld beliebte Hits der Prinzen auf ihre Weise und anschließend widmet sich ab 21:50 Uhr der Sender Vox mit der "Prinzen-Story" allem Wissenswerten rund um die A-Capella-Band aus Leipzig. Fans royaler Unterhaltung kommen heute also voll auf ihre Kosten. Das Konzept der Tauschkonzerte erklärt sich fast von allein.

Alle teilnehmenden Künstler interpretieren pro Folge die besten Songs von einem/r Kollegen/in. Diese/r ist dann meistens total gerührt und meint mitunter, dass die Neuinterpretation viel besser sei, als das eigene Original. Wer die Sendung nicht kennt, darf die heutige Abendunterhaltung beruhigt in die Hände von Xavier Naidoo legen, der schenkt den 02. Juni 2015 Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel nebst (fast) allen anderen Prinzen und macht selber auch mit.

Wer singt was

Nicht jeder kann alles singen, die Tonlage muss passen und für eine gute Performance sollte man den gewählten Song natürlich mögen. Christina Stürmer bekennt frei heraus, dass die Prinzen für sie ein Urgestein der deutschen Musikszene sind und präsentiert heute Abend ihre Version von deren Titel "Alles nur geklaut". Hartmut Engler, der Frontmann von PUR, findet hingegen die Aussage "Du musst ein Schwein sein" durchaus interpretationswürdig. Der deutsche Singer/Songwriter Daniel Wirtz singt sich mit  "Ich wär’ so gerne ‘Millionär‘, dann wär’ mein Konto niemals leer", den vielleicht größten Wunsch von der Seele. Immerhin sind Künzel, Krumbiegel & Co. für ihn so etwas wie Wegbereiter gewesen.

Gastgeber Xavier Naidoo trägt seine Variante des gesellschaftskritischen Prinzen-Stücks "Deutschland" vor. Ein bisschen Ironie und offen ausgesprochene Kritik im Soundformat, gefallen im selbst sehr gut, weshalb er vorab sagte: "Das wird lustig. Mal schauen, wie das ankommt - oder ob es den nächsten Skandal auslöst..."

Alles mit’m Mund

Auch ein wenig Sexappeal darf in einer unterhaltenden Show nicht fehlen. Diesen Part wird heute Abend Yvonne Catterfeld übernehmen, indem sie ein Medley aus "Küssen verboten" und "Alles mit’m Mund" vorträgt und dabei den Vamp auspackt. Kollege Andreas Bourani ließ sich zu der Bemerkung hinreißen: "Es war hier während des Auftritts 20 Grad heißer!" Vielleicht um die Gemüter wieder zu besänftigen, singt er am Schluss das Prinzen-"Schlaflied".

Eine ganz besondere Aufgabe erfüllte der 31-jährige Liedermacher aber zudem: Weil die Prinzen aus Krankheitsgründen nicht komplett antreten können, aber ihren neuen Titel "Er steht im Regen" live vortragen wollen, wurde ein Ersatzmann gesucht. Der Part des Ehren-Prinzen wurde Andreas Bourani zuteil. Er verfügt über Chorerfahrung und wurde kurzerhand von Sebastian und Tobias in den Stand des Bandkollegen erhoben.

Die Prinzen-Story

Im Anschluss an "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert", folgt kurz vor 22 Uhr die "Prinzen-Story". Mit ihrem typischen A-Cappella-Sound, einprägsamen Melodien und humorvollen Texten bescherten "Die Prinzen" nach dem Mauerfall viele Hits und wurden eine der erfolgreichsten Popbands des Landes. Mehr als fünf Millionen verkaufte Tonträger, sowie zahlreiche Gold- & Platin-Awards sprechen für sich. In der "Prinzen-Story" geht es im Interview anhand von Fotos und Erinnerungsstücken auf eine Zeitreise durch das Privatleben und die Karriere der Band, die es binnen des Vierteljahrhunderts ihres Bestehens geschafft hat, mit ihrem Können gleich mehrere Generationen zu begeistern. Alles was es für euch noch zu tun gibt, ist Getränke und Knabberzeug bis zur Tagesschau in Fernsehnähe zu platzieren, und ab 20:15 Uhr bei Vox dem Unterhaltungsprogramm zu folgen.



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.