Rapper plant TV-Shows

Fri, 31 Oct 2014 14:16:56 GMT von

Millionen von Platten verkaufen und bei der Fußball-Weltmeisterschaft live auftreten reicht ihm wohl nicht mehr: Rapper Pitbull zieht es auf die Mattscheibe.

Gleich zwei TV-Shows habe der Mann aus Florida laut dem "Guardian" geplant. "The Real Change Project" sei ein Talk-Format, das von Pitbull moderiert wird. Hochrangiger Besuch habe sich auch schon angekündigt: Paul McCartney, Michelle Obama, Lady Gaga, Tony Bennett und Kobe Bryant sollen dort zu Wort kommen. Bei "Pitbull: The Lyfe" handele es sich dagegen um eine Reality-Show über den 33-Jährigen. Der Zuschauer könne Pitbull dabei auf seiner Welttournee, bei Albumaufnahmen und ganz privat sehen. Wann es die Shows zu sehen gibt, ist noch nicht bekannt. Gewissheit herrscht nur, wenn es um neue Musik des Party-Rappers geht: Am 21. November erscheint mit "Globalization" sein achtes Studioalbum.

teleschau | der mediendienst



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.