Rolling Stones: Gemeinsamer Auftritt mit Adele?

Tue, 04 Jun 2013 09:27:00 GMT von

Einen Coup besonderer Art planen die Rolling Stones für ihren Auftritt beim "British Summer Time Hyde Park" - Festival. Die Chancen, dass es dabei eine gemeinsame Show mit Adele gibt, stehen offenbar fifty-fifty.

Vom 6. bis 13. Juli findet das "British Summer Time Hyde Park" - Festival in London statt. Die Stones wünschen sich als Altrocker einen ganz besonderen Auftritt. Laut einem Bericht der Zeitschrift "The Sun", sollen Mick Jagger (69), Keith Richards (69), Ron Wood (66) und Charlie Watts (72), daran interessiert sein, dass Sängerin Adele mit ihnen gemeinsam singt. Um das britische Talent war es seit der Geburt ihres Sohnes Angelo recht ruhig geworden. Im Februar nahm sie für den James Bond Titelsong "Skyfall" noch einen Oskar in Empfang, doch ansonsten scheut sie derzeit ein wenig das Rampenlicht.

Mutterrolle

Die 25-Jährige ist derzeit so ziemlich die begehrteste Stimme in der Musikbranche, dennoch widmet sie sich augenscheinlich gerade lieber ihrer Mutterrolle. Angelo James Konecki ist mittlerweile acht Monate alt, doch er braucht seine Mami natürlich rund um die Uhr. Adele ist gerne Vollzeitmutter wie es aussieht, aber andererseits scheint noch nicht das letzte Wort gesprochen, was den Wunsch der Rolling Stones betrifft. Die weltberühmte Band möchte Adele zu gerne als Stargast in London ankündigen. Den Berichten zufolge finden die Herren erst dann "Satisfaction", wenn ihre Einladung, die sie so außergewöhnlich wie möglich gestalten wollen, angenommen wurde.

Überredungskünste

Mick und seinen Bandkollegen ist schon klar, dass sie sich kräftig ins Zeug legen müssen, um Adele auf die Bühne zu kriegen. Sie wollen darum auch nichts unversucht lassen und basteln an einer außergewöhnlichen Einladung. Die Chancen, dass die Jungs Adele wirklich als Special Guest ankündigen dürfen, stünden derzeit 50/50, heißt es. Mick Jagger sei aber ganz zuversichtlich, dass sie es hinbekämen. Weitere Stars, die in Frage kämen mit den Stones zu performen, wären sonst noch Lady Gaga, Paloma Faith oder Florence Welch, doch seien diese sozusagen die zweite Wahl. Dann drücken wir doch einfach die Daumen, dass Charme und Überredungskunst am Ende siegen und Adele mit den Rolling Stones gemeinsam aufritt.

 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn