Kurt Cobain: Viel zu jung zum Sterben und deshalb Teil einer TV-Reihe

Wed, 03 Apr 2013 15:02:00 GMT von

Seit vergangener Woche gibt es immer donnerstags um 20:00 Uhr Teile der Reihe "Too Young To Die". Jeweils eine Stunde lang wird das Leben zu früh verstorbener Stars unter die Lupe genommen.

Am letzten Donnerstag begann die Sendereihe mit dem Nirvana Sänger Kurt Cobain. Er reihte sich am 5. April 1994 mit nur 30 Lenzen in die Riege des berüchtigten "Club 27" ein. Zu diesem gehören diverse berühmte Künstler, welche alle mit 27 Jahren aus dem Leben schieden. Bekannte Namen wie Jimi Hendrix und Janis Joplin, aber auch Amy Winehouse sind dort anzutreffen. Der Sender The Biography Channel widmet sich in "Too Young To Die" den Biografien dieser Menschen - ihrem Aufstieg, Höhepunkt und zumeist plötzlichem Ende.

Wenn der Druck unerträglich wird

Berühmt zu sein wird an keiner Schule gelehrt und wer durch sein Können über Nacht in aller Munde ist, muss mit derartigen Veränderungen erst umgehen lernen. Es können aber auch die Dämonen der Vergangenheit sein, die manch einen Menschen in den Tod treiben. Wieder andere haben einfach nur Pech und waren zur falschen Zeit am falschen Ort. Die Gründe für einen zu frühen und oft unerwarteten Tod können sehr unterschiedlich sein. Sind Stars das Opfer, bekommt die Welt deren Ableben unmittelbar serviert. Die mehrteilige Reihe auf dem Biography Channel zeigt einige berühmte Beispiele. Morgen Abend wird es um den australischen Schauspieler Heath Ledger gehen. Am 22. Januar 2008 endete dessen Leben durch die Wechselwirkungen diverser Medikamente in seinem Organismus. Er war ein Ausnahmetalent und bekam sogar posthum noch diverse Preise, darunter einen Oskar für den besten Nebendarsteller als Joker in der Batman-Verfilmung "The Dark Knight". Filmausschnitte und Interviews mit Menschen, die ihn kannten zeigen ein intimes Portrait.

Weitere zwei Sendungen

Ähnlich werden auch die noch folgenden Teile aussehen. Am 11. April strahlt der Sender ein Portrait über die Schauspielerin Sharon Tate aus. Sie fiel am 9. August 1969 einem brutalem Verbrechen zum Opfer. Als Ehefrau des Regisseurs Roman Polanski trug sie im achten Monat das gemeinsame Kind unter ihrem Herzen und wurde dann mit 16 Messerstichen ermordet. Die Mörder der 26-Jährigen, allesamt Anhänger des selbsternannten Gurus Charles Manson, wurden zum Tode verurteilt, was aber später nur lebenslange Haft bedeutete. Den letzten Teil am 18. April widmen die Fernsehmacher dann dem Schauspieler John Belushi. Zu Lebzeiten galt er als Star seines High-School-Footballteams, war Drummer der Schulband und später brillierte er in zahlreichen Filmen. Die am meisten bekannte Rolle dürfte die des Jake Blues im Film "Blues Brothers" sein. Sein besonderes Temperament und seine faszinierende Persönlichkeit sind es wert genauer unter die Lupe genommen zu werden. Der jahrelange Drogenkonsum kostete John Belushi am 5. März 1982 mit nur 33 Jahren das Leben. Wer sich als Cineast versteht, sollte sich besonders diese Sendung nicht durch die Lappen gehen lassen.

Too Young To Die

Viel zu jung zum Sterben waren auch die nachfolgenden Stars. Ausnahmslos der Musik ergebene Künstler, die alle viel zu früh von uns gegangen sind, möchten wir euch nochmals in Erinnerung rufen. Viele von ihnen hätten noch so viel zu geben gehabt. Hoffen wir, dass es weniger sind, die in ihre Fußstapfen treten. Ein Künstler hat sogar einen Song geschrieben, der sich mit dem vorzeitigen Tod beschäftigt: Jamiroquai singt selber "To Young To Die"

11. Februar 2012: Whitney Houston wird im Alter von nur 48 Jahren tot in ihrer Hotelbadewanne aufgefunden.
31. Januar 2012: Leslie Carter, Schwester von Nick und Aaron Carter, stirbt mit 25 Jahren.
23. Juli 2011: Nach jahrelangem Drogenmissbrauch findet man Amy Winehouse tot in ihrer Londoner Wohnung auf.
24. Mai 2010: Ein Hotelbediensteter findet Slipknot-Bassist Paul Gray (38) tot in seinem Zimmer.
18. April 2010: Devon Clifford (30) von der kanadischen Dicopunk-Band You say Party! We say Die! erliegt einer Gehirnblutung.
13. Januar 2010: Jay Reatard findet mit 29 Jahren in Memphis den Tod.
28. Dezember 2009: Der Drummer von Avenged Sevenfold, Jimmy "The Rev" Sullivan (28) liegt tot in seiner Wohnung in Kalifornien.
10. Oktober 2009: Stephen Gately (33), Sänger von Boyzone, stirbt völlig überraschend während eines Mallorca-Urlaubes.
28. August 2009: Adam Goldstein (36), besser bekannt als DJ AM, überlebt eine Überdosis Drogen nicht.
25. April 2002: TLC-Sängerin Lisa "Left Eye" Lopes kommt mit 30 Jahren bei einem Autounfall auf Honduras ums Leben.
24. November 2001: Melanie Thornton (34) stürzt mit einer "Crossair"-Maschine ab und stirbt.
25. August 2001: Sängerin Aaliyah (22) kommt bei einem Flugzeugabsturz ums Leben.
22. November 1997: Unter mysteriösen Umständen verstirbt Michael Hutchence, Sänger von INXS, mit 37 Jahren.
09. März 1997: Rapper Notorious B.I.G. (25) wird von sieben Schüssen getötet.
13. September 1996: Sechs Tage, nachdem er angeschossen wurde, stirbt der 26-jährige Rapper Tupac in Los Angeles.
03. Juli 1971: Bis heute ist nicht völlig geklärt woran der damals 27-jährige Jim Morrison, Frontmann von The Doors, verstarb.
04. Oktober 1970: Die Sängerin Janis Joplin gehört seit diesem Tag auch zum berüchtigen "Club 27"
 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.