Bon Jovi: Mit neuem Album auf Tour

Tue, 08 Jan 2013 10:36:00 GMT von

Nach vierjähriger Pause kommen Bon Jovi mit neuem Album zurück.

Bon Jovi, die amerikanische Rockband aus New Jersey, hat seit ihrer Gründung, Anfang der 80iger Jahre, mehr als 130 Millionen Alben verkauft. Seit mehr als 20 Jahren unterhalten uns die Rocker um Frontmann Jon Bon Jovi schon und sie werden zwar älter, aber nicht müde. Sie haben noch immer Bock die Bühne zu rocken. Nach vier Jahren Schaffenspause wollen sie ihr neues Album "What About Now" am 22. März auf den Markt bringen. Das insgesamt 12. Studioalbum wird dies sein und damit wollen sie auch gleich auf große "Because We Can"-Tour, rund um den Globus gehen. Im Februar soll es losgehen. Starten wird die Tour in den USA und im Sommer kommen die "Living On A Prayer"-Interpreten dann nach Europa und auch nach Deutschland. Gleich vier Mal haben die deutschen Fans die Chance ihre Lieblingsband live zu sehen und sich davon zu überzeugen, dass sie es noch immer voll drauf haben.

18.05.2012 München, Olympiastadion


18.06.2012 Berlin, Olympiastadion


21.06.2012 Stuttgart, Cannstatter Wasen


22.06.2012 Köln, RheinEnergie Stadion

Einstellung

Um ihren Anhängern die Wartezeit bis zum Tourstart und dem Albumrelease zu verkürzen, gibt es bereits ihre neue Single "Because We Can". Auf der neuen Scheibe ist auch der Track "Not Running Anymore" zu finden. Dieser Song gehört zum Soundtrack des Films "Stand Up Guys" und gilt als heißer Kandidat für den Golden Globe in der Kategorie "Bester Song". Einen Grund für den langlebigen Erfolg der Band sieht Jon Bon Jovi in ihrer Einstellung. Das Geheimnis unseres Erfolges ist harte Arbeit, Glück und Ehrlichkeit. Außerdem haben wir live niemals enttäuscht, also kommen die Leute immer wieder, sagte der 50-Jährige in einem Interview. Jeder weiß, dass es das Geld wert ist, niemals würden wir nur 40 Minuten spielen und dann einen Wutanfall bekommen. Wir haben das Glück, bei unseren Shows Zuschauer aus allen Generationen zu haben. Von Kids über Teenager bis zu Leuten in den 60ern. Das habe er sich immer erhofft, wie bei den Rolling Stones, so der Sänger. Bon Jovi sind fleißige Arbeiter, die noch immer den Nerv der Zeit mit ihren Songs treffen, so wächst und gedeiht ihre Fanbase. Ältere Hits wie "Runanway", "I'll Be There For You", "Keep The Faith" und "Always" sind natürlich absolute Ohrwürmer, doch auch die "neueren" Hits wie "It's My Life", "(You Want to) Make a Memory" und "We Weren't Born to Follow" verhelfen ihren Alben zu Topplatzierungen in den Charts.

Kein Ende in Sicht

Obwohl Jon Bon Jovi bereits 50 Jahre ist, denkt er nicht ans Aufhören. Nicht das ihm dieser Gedanke noch nicht gekommen ist, doch die Leidenschaft zur Musik und das packende Bühnenleben mit seiner Band lassen ihn einfach nicht los. Ohne die Bühne kann sich der ehemals Langhaar-Rocker sein Leben gar nicht mehr vorstellen. Jedes Jahr nehme ich mir vor, einen Gang runter zu schalten, aber ich kann mir nicht helfen, so Bon Jovi. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass sein Vorbild die Rolling Stones sind. Da kann er ja nicht anders, als bis zum bitteren Ende auf der Bühne zu stehen. Ganz so wie Mick Jagger und Co. Jon Bon Jovi ist ein echter Sympath, der sich auch sozial engagiert. So stand er bei einem Benefiz-Konzert für die Opfer von Hurrikan Sandy u.a. mit Stars wie "The Boss" Bruce Springsteen, den Rolling Stones, Eric Clapton, Alicia Keys, Paul McCartney und The Who auf der Bühne. Die gesamten Einnahmen kamen dabei den Opfern des Sturms zu Gute. Allein mit dem Verkauf der Eintrittskarten zu der vierstündigen Show kamen mehr als 30 Millionen Dollar zusammen. Wir hoffen, das wir Bon Jovi noch lange auf der Bühne sehen werden. Da gehören die Rocker einfach hin!



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.