Blink 182: Neue EP zu Weihnachten

Mon, 19 Nov 2012 11:01:00 GMT von

Mit dem Album "Neighborhoods" gelang Blink 182 letztes Jahr ein fulminantes Comeback. Jetzt legen sie eine EP nach.

Blink 182 sind Mark Hoppus, Tom DeLonge und Travis Barker. Die US-amerikanische Rockband aus San Diego wurde 1992 gegründet und rockt sich seither durch die Musikwelt. Bis es dazu kam, mussten die Jungs allerdings echte Ausdauer beweisen. 1999 erst gelang ihnen der internationale Durchbruch mit dem fünffach Platin-Album "Enema Of State". Dies war bereits das dritte Album der Rocker und einer der Gründe, warum die Jungs 2000, acht Jahre nach ihrer Gründung, vom Musiksender MTV als "Best New Act" ausgezeichnet wurden. Allen voran die drei Singles "All the Small Things", "What's My Age Again?" und "Adam's Song" sorgten für großen Erfolg der Band. 2001 erschien mit "Take Off Your Pants and Jacket" ihr bisher kommerziell erfolgreichstes Album, dass in Deutschland und den USA auf Platz eins der Charts landete. Manche Kritiker bezeichnen dieses Album als eine der besten Arbeiten der Band.

Pause

Im Jahr 2005 wurde bekannt gegeben, dass sich die Band eine Pause gönne, um sich mehr auf ihre Familien konzentrieren zu können. Lange Zeit wurde gerätselt, ob dies nur eine kreative Pause sei, der ob die Band endgültig vor der Auflösung stand. Immerhin waren die Mitglieder im Streit auseinander gegangen und hatten lange Zeit nicht mehr miteinander gesprochen. Die Jungs machten einige Jahre ihr eigenes Ding und die Hoffnung auf eine Reunion sank immer weiter. Tom DeLonge sagte mal in einem Interview, dass er lang nicht mehr mit Mark und Travis gesprochen hätte. Er bräuchte eine Auszeit ohne sie und müsse sein Leben neu ordnen. Blink 182 wäre ein sehr aufregender Teil seines Lebens gewesen, trotzdem vermisse er die Zeit nicht. Er wäre sich sicher, dass die Jungs und er nochmal zusammen finden würden. Aussagen wir diese ließen die Hoffnung nie ganz sterben. Das Warten sollte sich lohnen. Am fünften Februar 2009 gab MTV.com bekannt, dass Blink 182 bei den 51. Grammy Awards gemeinsam auftreten würde.

Comeback

Am 23. September 2011 brachten Blink 182, nach knapp acht Jahren Pause, ihr sechstes Studioalbum auf den Markt. "Neighborhoods" hieß das gute Stück und die erste Singleauskopplung "Up All Night" konnte sich gleich wieder in den Charts platzieren. Um einiges erwachsener haben sie geklungen, so zumindest haben es die Kritiker gesehen. Dennoch punkig, rockig und tanzbar. Die Jungs hatten in der "Pause" einiges erlebt und haben dies scheinbar auf der Platte verarbeitet. Ihr langjähriger Produzent starb an einer Gehirnblutung und der Drummer Travis Barker überlegte als Einziger einen Flugzeugabsturz, der zwei anderen Freunden das Leben gekostet hat. Die Trauer über solche Ereignisse schlug sich z.B. in den Songs "Ghost On The Dancefloor" und "After Midnight" nieder. Hardcorefans der ersten Stunde dürfte dieses Album zu "weich" gewesen sein, aber bei der jüngeren Fangeneration kam der Ritt auf der Punk-Pop-Welle gut an.

EP

Vor Kurzem erst haben sich Blink 182 von ihrem Plattenlabel getrennt und sind nun independent, also ohne Label. Über MTV.com sagte Sänger Mark, dass ihnen die Zukunft offen steht. Sie seien glücklich, dass sie jetzt in der Lage wären, unabhängig zu sein und alle Möglichkeiten in Erwägung ziehen zu können. Das nächste Album soll im Herbst 2013 auf den Markt kommen. Die Fans müssen aber nicht bis dahin warten, um neues auf die Ohren zu bekommen. Noch vor Weihnachten soll es eine EP mit fünf Songs zu kaufen geben. Es soll wohl in eine ruhigere Richtung gehen. Von Folk-Musik war die Rede, doch weichgespült wird es noch lange nicht sein. Lediglich ein Song wird etwas anders sein, als der sonstige Sound, verriet die Band. Wie die EP heißen wird, ist noch nicht bekannt, aber Namen sind auch Schall und Rauch (Anm. d. Red.: Kurz darauf wurde der Titel bei Facebook bekanntgegeben. Die Ep wird "Dogs Eating Dogs" heißen.) . Diese EP wird mit Sicherheit eine fette Abwechslung zum sonstigen Weihnachtsgedudel sein.



1 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

19. November, 20:09 Uhr
von Maxi

das ding wird dogs eating dogs heißen. haben sie eben auf facebook gepostet!:)