Alin Coen Band: "Einer will immer mehr" - Ich auf alle Fälle

Fri, 12 Oct 2012 11:42:00 GMT von

Ich kam zu Alin Coen und Band wie die Jungfrau zum Kinde…irgendwie durch Zufall. Beim zappen durch die Weiten der TV-Landschaft blieb ich 2010 eines Abends bei "Inas Nacht" von und mit Ina Müller hängen. Angepriesen wurde dort die recht schüchtern wirkende Sängerin und Songwriterin Alin Coen. Als diese Frau mit der Gitarre in der Hand anfing zu singen legte sich eine magische Stille über den Raum. Sie performte den Song "Festhalten" und verlieh ihm mit ihrer anrührend-sanften Stimme eine solche Schönheit, dass die Gänsehaut die Arme rauf und runter lief.

Nach diesem Auftritt belegte sie noch vor etablierten Musikgrößen wie Kings of Leon oder Bon Jovi Platz 3 in den iTunes-Charts mit diesen Song für die wirklich traurigen Momente, wie Ina Müller sagte. Ich war verzückt von dieser klaren Stimme und den herausgestreichelten Gitarrenklängen. Warum kannte ich diese Perle der gepflegten "Träumer"-Musik bisher nicht?

TV Noir

Ende 2008 trat die Alin Coen Band, bestehend aus Alin an der Gitarre und als Leadsängerin, Jan Frisch an der Gitarre, Philip Martin am Bass und Fabian Stevens am Schlagzeug, bei der Berliner Internet-Musiksendung TV Noir auf. Dieser Auftritt wurde recht schnell zu einer der beliebtesten Sendungen dieses Formats. Alins Stil zu singen ist ganz besonders. Ihre zerbrechliche Gänsehautstimme nimmt den Zuhörer sofort mit auf die Reise in ein Land voll leiser, akustischer Folk- Jazz und Pop-Klänge. So mancher Kritiker hat Alin als das weibliche Pendant zu Philipp Poisel beschrieben. Vielleicht hat sie sich etwas von ihm abgeschaut, als sie 2009 als Vorgruppe für ihn das Publikum einstimmte. Auch als Duett hören sich die zwei Künstler einfach wunderbar an. Auf dem Album "Projekt Seerosenteich" von Philipp Poisel gibt es mit "Mit jedem deiner Fehler" ein Stück Musik der Beiden, dass ganz einfühlsam die Seele streichelt.

Debüt

2010 kam dann das Debütalbum "Wer bist Du?" raus. Dieses konnte sich für meinen Geschmack weder lange noch gut genug in den deutschen Charts platzieren. Die Vielzahl der Tracks ist in gewohnt ruhiger Manier gesungen. Sie umschmeicheln das Ohr und gehen unter die Haut. Neben Songs wie "Wolken" und "Das letzte Lied" durfte auch der wunderschöne "Klassiker" "Festhalten" nicht fehlen. Wem diese Musik nicht ans Herz geht, der sollte dringend mal zum Arzt gehen und nachschauen lassen, ob er eines hat.

"Einer will immer mehr"

Letztes Jahr gab es die EP "Einer will immer mehr". Wieder sechs Lieder aus der Kategorie zauberhafter Folk-Pop. Unaufgeregt vorgetragen und viel fröhlicher und energetischer als die Vorgänger. Das ist zumindest die Meinung von Alin selbst und da ihr nichts mehr gegen den Strich geht, als Stillstand in der musikalischen Entwicklung, ist die EP jetzt schon ein Erfolg. Wer immer die Möglichkeit hat diese Band live zu erleben, sollte dies unbedingt tun. Kein noch so gutes Soundsystem wird der Stimme von Alin richtig gerecht, die erst live den nötigen Raum hat um sich richtig zu entfalten. Als Stalker guter Musik, informiere ich mich regelmäßig auch auf der Facebook-Seite der Band über Neuigkeiten. Im nächsten Jahr soll eine neue Scheibe rauskommen und ich weiß jetzt schon, wer sich die auf alle Fälle holt. ICH! Einen kleinen Vorgeschmack auf das Album in spe gibt es auch noch. Den Song "Kein Weg zurück" könnte ihr euch hier zu Gemüte führen…aber erst wenn ich mit hören fertig bin :)



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.