Spice Girls beim grandiosen Olympia-Finale

Tue, 14 Aug 2012 05:20:00 GMT von

Viel war im Vorfeld über ein Comeback der Spice Girls bei der Abschlussfeier der olympischen Spiele 2012 in London spekuliert worden. Sollte dies eine einmalige Sache werden? Oder gibt es ein Comeback?

Großer (letzter) Auftritt

Um keinen Musikact haben sich so viele Gerüchte gerankt wie um die britische Pop-Girlgroup der Spice Girls. Diese Frauen haben sich 1994 zusammen gefunden. Sie hatten unzählige Hits wie "2 Become 1", "Mama" und "Viva Forever". Einige der Damen wollten ihre Solokarrieren vorantreiben und so löste sich die Band schließlich auf. Seitdem gab es immer wieder Gerüchte, dass die Mädels sich wieder zusammenfinden und ein Comeback starten. Bei der Abschlussfeier der olympischen Spiele sollte dies gebührend gefeiert werden.

 

Fulminante Show

Nach Jahren war es endlich wieder soweit. Die knapp 80.000 Zuschauer warteten gespannt auf die Spice Girls. Diese legten einen ganz besonderen Auftritt hin. Nach und nach fuhren die fünf Mädels in gewohnt knappen Outfits in die Halle ein. Dabei standen sie auf den Autodächern von alten, schwarzen Londoner Taxis, welche mit bunten Mustern angestrahlt wurden. Auf der Bühne angekommen, gaben sie dann ein Mini-Medley aus den beiden Hits "Wannabe" und "Spice Up Your Life" zum Besten und begeisterten die Massen. Nicht nur die Fans hatten ihre Freude. Nach ihrem Auftritt twitterte Mel B, dass sie jede Menge Spaß hatte. Posh Spice Victoria Beckham tat es ihrer Kollegin gleich und sandte eine Nachricht an ihre Fanbase. In dieser Nacht habe sie sich wieder gefühlt wie ein Popstar, ließ die Gattin von David Beckham verlauten. Dieser begeisternde Auftritt an geschichtsträchtiger Stätte wird wohl kein Comeback nach sich ziehen. Die Mädels hatten Spaß, aber es bleibt wohl eine einmalige Sache.

 

Die anderen Stars

Auch andere Größen des Musikbusiness haben sich an diesem Abend die Ehre gegeben. Es war wie ein musikalisches Feuerwerk der Superstars, das an diesem Abend den Himmel Londons erhellt hat. 30 Musikstücke der verschiedensten Künstler wurden ausgesucht um den Spielen einen würdigen Abschluss zu bereiten. Die Pet Shop Boys, One Direction und die Gruppe Madness heizten den Zuschauern zu Beginn kräftig ein. Ein Hit folgte auf den nächsten, es kamen Künstler wie Annie Lennox, Brian May, Pink Floyd und George Michael. Der durfte als einziger Künstler zwei Songs performen. Nachdem Take That (allerdings ohne Robbie Williams) auf der Bühne waren, durften die Rockveteranen von The Who den musikalischen Schlusspunkt dieser atemberaubenden Show setzen. Getreu nach dem olympischen Motto "Dabei sein ist Alles", versuchte sich keiner der Stars in den Vordergrund zu drängen. Alle zusammen bereiteten diesen Spielen eine würdigen und krachenden Abschluss.



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn