Rihanna nach Beerdigung das erste Mal wieder auf der Bühne

Tue, 10 Jul 2012 05:43:00 GMT von

Vor kurzem erst ist Rihannas geliebte Oma an Krebs verstorben. Nun stand sie gestern das erste Mal wieder auf der Bühne.

Schicksalsschlag

Rihannas geliebte Oma "Dolly" Brathwaite ist am 30.6. an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben. Sie wurde in eine NewYorker Privatklinik eingeliefert um gegen den Krebs zu kämpfen. Obwohl es Anzeichen von Besserung gab, hat sie doch den schweren Kampf verloren. Rihanna war an der Seite ihrer Oma und besuchte sie so oft wie möglich. Für den "Umbrella"-Star war das ein schwerer Schicksalsschlag. Sie stand ihrer Oma sehr nahe.

 

Zurück auf der Bühne

Anscheinend ist Rihanna aus ihrer "Schockstarre" erwacht. Nach der Beerdigung von "Dolly" Brathwaite vor zwei Tagen stand die "Rude Boy"-Interpretin das erste Mal wieder auf der Bühne. Auf dem Barclaycard Wireless Festival in London trat der Star aus Barbados wieder live auf. Sie begeisterte die Fans mit einer gewohnt ausgefallenen und aufwendigen Performance.

 

Da rutscht das Top

Rihanna zeigte bei ihren Auftritt sehr viel Haut. Sie hatte ein Shirt an, was offensichtlich zu kurz war. Ein Teil ihrer Brüste drohte unten rauszurutschen und sorgte für Aufsehen bei den Fans. Mit dieser Einlage stahl sie den anderen Stars wie Drake, Nicki Minaj und Pitbull die Show. Sie versuchte ihre Trauer wegzusingen und zu tanzen. In ihrem Inneren dürfte es immer noch sehr düster aussehen, doch Rihanna ist professionell genug um sich dies nicht anmerken zu lassen.

 

Dank

Nach dem Auftritt bedankte sie sich per Twitter bei ihren Fans. Sie könne nicht fassen, wie unglaublich toll die Leute in England sind. Schon während des Konzertes hatte sie immer wieder mit ihren Fans gesprochen. Sie lobte die Treue ihrer Fans, die kamen, obwohl es in Strömen regnete. Sie ist eben ein Profi!



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.