Neue Runde im Streit zwischen Katie Price und Victoria Beckham

Mon, 02 Jul 2012 10:45:00 GMT von

Letzten Donnerstag trafen sich alle ehemaligen Spice Girls im Londoner St. Pancras Renaissance Hotel um das Musical "Viva Forever " vorzustellen. Katie Price musste anschließend unbedingt der Welt mitteilen, wie armselig sie Victoria Beckham mit ernstem Gesicht findet.

Noch nie waren Victoria Beckham und Katie Price Freundinnen und dazu wird es nach aller Wahrscheinlichkeit auch nie kommen. Immer wieder mal geraten die beiden Künstlerinnen sich gegenseitig in die Quere und offenbar war ein allzu ernster Gesichtsausdruck von Posh Spice nun ein erneuter Auslöser in eine weitere Runde zu starten.

Misery Spice

Als sich die fünf ehemaligen Spice Girls letzten Donnerstag in London trafen um das Musical "Viva Forever" offiziell vorzustellen, konnte sich die 38-jährige Victoria kaum den Ansatz eines Lächelns abringen. Steif und ernst absolvierte die Frau des Fußballstars David Beckham das Programm. Ein gefundenes Fressen für ihre Busen-Feindin Katie Price, denn sie nannte Posh nun ein Misery Spice, was soviel bedeutet wie tragisch oder jammervoll. Price findet es demnach unmöglich, dass sich Victoria Beckham nicht ein klitzekleines Lächeln abringen kann für die Fans. Immerhin seien es doch ebendiese gewesen, die dem Ex-Spice-Girl zu ihrem heutigen Status verholfen hätten. Posh hätte ohne ihre Gesangskarriere bestimmt nicht einmal ihren Gatten kennengelernt und könnte heute nicht ihr eigenes Modelabel führen, ist sich Katie sicher. Doch vielleicht hat es einen einfachen Grund, warum die Anwesenden einer ernsten Victoria ins Gesicht blickten.

Verteidigung aus den eigenen Reihen

Die ehemalige Gesangskollegin Melanie C. stellte sich schützend vor Victoria und erklärte dem englischen "Mirror", dass es einfach zu erklären sei warum Posh nicht vor Freude überschäumte. Aus ihrer Sicht sei es ärgerlich wenn die Leute sich darüber aufregen würden, dass Victoria nicht gelächelt habe. Diese sei gerne vor Ort gewesen aber einfach zu erschöpft für ein fröhlicheres Gesicht. Beckham sei immerhin direkt aus Los Angeles eingeflogen, wo sie derzeit an einer neuen Modelinie arbeite und damit alle Hände voll zu tun hätte. Dass sich das ehemalige Bandmitglied überhaupt Zeit für einen Kurzbesuch genommen habe, sei ihr hoch anzurechnen.

Man sieht sie selten fröhlich

Die Müdigkeit alleine wird wohl nicht der Grund ihres ernsten Auftritts gewesen sein, denn es ist allgemein bekannt, dass Victoria Beckham ein Problem damit hat ein Lachen oder Lächeln in ihr Gesicht zu zaubern. Sie mag sich nicht sehen mit einem breitem Mund, der mit diesem Mimiktyp aber verbunden ist, sagt man. Eine seltene Ausnahme konnte alle Fans jedoch kürzlich auf Twitter erleben. Dort veröffentlichte die Britin ein Foto von sich, auf dem sie einen Delphin streichelt und in der Tat den Ansatz eines Lächeln zeigt. Der Anlass war ein Ausflug mit ihren Kindern in den Wasserpark "Sea World". Dieser Tag hat die Fashionikone augenscheinlich sehr glücklich gemacht.
 



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.