Conor Maynard kann einfach nicht "Nein" sagen

Mon, 18 Jun 2012 14:11:00 GMT von

Sein Single-Hit "Can't Say No" tönt seit Wochen aus dem Radio und Anfang Juni war Conor Maynard in Essen bei "The Dome" zu Gast. Demnächst erscheint sein Debütalbum "Contrast".

Er mag die deutschen Girls und vermutlich beruht das auf Gegenseitigkeit. Am liebsten würde er so viele Fans bei uns kennenlernen, wie möglich. Doch wer ist dieser Conor Maynard eigentlich? Bestimmt können junge Mädchen an jeder Ecke sofort etwas über diesen Newcomer aus England sagen. Thematisch gehört der 19-Jährigen wohl am ehesten zur Musik der ehemaligen DSDS Kandidaten Daniele Negroni oder Luca Hänni.

YouTube als Sprungbrett

Conor Maynard ist kein Kandidat einer Casting-Show gewesen. Man könnte ihn mehr als Selfmademan bezeichnen. Denn er hat Coverversionen bekannter Künstler aufgenommen und diese bei YouTube hochgeladen. So sang er beispielsweise die Songs "Use Somebody" von den Kings of Leon oder "Only Girl" von Rihanna, die ihm Klicks in Millionenhöhe und später einen Plattenvertrag einbrachten.

Seit April in den Charts

Am 16. April veröffentlichte der süße Boy hierzulande seine Single "Can't Say No" und verpasste vor allem den weiblichen Anhängern damit einen echten Ohrwurm. Doch Vorsicht, wer sich das Video nicht nur ansieht, sondern auch den Ton dazu schaltet, könnte infiziert werden. Der in Brighton geborene Popsänger arbeitet nun fleissig an seinem Debütalbum. Titel und Trackliste sind fertig und zumindest in seiner Heimat ist das Werk ab dem 30. Juli auf dem Markt.

Wann der Release bei uns stattfindet, ist noch nicht ganz klar, in jedem Fall wohl noch in diesem Jahr. Den bisherigen Erfolg seiner Musik begründet Conor einfach damit, dass er seine eigene Fanbase ist. Er macht einfach Stücke für Menschen wie er selbst einer ist. Er weiß was er hören will, wenn er feiern möchte und ebenso was ihm gefällt bei Liebeskummer. Wenn es so leicht ist den richtigen Ton zu treffen, wird seine Zielgruppe überglücklich sein.


Tracklisting für Contrast:

1. Animal
2. Turn Around (feat. Ne-Yo)
3. Vegas Girl
4. Can't Say No
5. Lift Off
6. Mary Go Round
7. Take Off
8. Better Than You (feat. Rita Ora)
9. Another One
10. Pictures
11.Glass Girl
12. Just In Case



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.