Die Toten Hosen spielen Jubiläumskonzert in Bremen

Thu, 05 Apr 2012 11:31:00 GMT von

Vor 30 Jahren gaben die Toten Hosen ihr erstes Konzert fernab der Heimat im Bremer Schlachthof. Zum Jubiläum kehren sie in die Hansestadt zurück.

Am 10. April 1982 traten die Toten Hosen erstmals im Keller des Bremer Schlachthof auf. Vorab lief eine ganze Menge nicht wie geplant. Angefangen beim falschen Namen auf den Fluglättern, welche die Band als Tote Hasen ankündigte. Die Punkrocker hat das nicht gestört, der Druckfehler passte ganz gut zum bevorstehenden Osterfest. Die Begründung warum eine Düsseldorfer Band ihr erstes Konzert dennoch in Bremen gab, ist recht einfach. Campino, der damals bereits als Frontmann von ZK-Zentralkomitee Stadtmitte zusammen mit Andreas von Holst (Kuddel) und Claus Fabian (Fabsi) spielte, gründete nach deren Trennung, die Toten Hosen. Zu ihnen gehörte fortan Andreas Meurer (Andi) und Fabsi ging nach Bremen. Weil aber erstens niemand der Punkband in Düsseldorf einen Auftritt ermöglichen wollte und zweitens Campino zu ZK-Zeiten seinen ersten Applaus in der Hansestadt erhielt, lag es nahe das Debüt-Konzert in Bremen zu veranstalten. Fabsi spielte an jenem legendären Ostersamstag auf der Bühne ebenfalls mit. Damit nahm eine beispiellose Bandkarriere ihren Anfang. Inzwischen spielen die Jungs in großen Hallen und Stadien, haben aber nie den Spaß an der Nähe zu ihren Fans verloren. Ihren 30.sten Geburtstag wollen sie darum auch wieder so feiern, wie alles begonnen hat. Im Keller des Bremer Schlachthofes geht es für die Besitzer der ersten 200 Karten los. Nach etwa einer halben Stunde zieht die Band dann innerhalb des Veranstaltungsortes in die Kesselhalle um, wo weitere 750 Fans auf sie warten werden. Diese dürfen den ersten Teil leider nur über eine Videoleinwand mitverfolgen. Die insgesamt nur 950 Tickets gingen innerhalb kürzester Zeit unters Volk. Wahrscheinlich wird es jedoch kein so wildes Konzertereignis werden wie damals, als die Band die Vodka-Flasche rumgehen ließ und die Zuhörer Pogo tanzten. Fans der allersten Stunde erzählen noch heute von ihren Erlebnissen bei diesem Auftritt der Toten Hosen. Die Musiker möchte trotzdem gerne, dass es am 10. April 2012 nochmal ein bisschen zugeht wie zu alten Zeiten. Nach dem Jubiläumskonzert werden sie durch die Wohnzimmer ihrer Fans rocken. Campino und Kollegen haben bereits vor Monaten im Internet dazu aufgerufen sich für Privatkonzerte zu bewerben. Dabei wird es auf jeden Fall wieder schön eng werden, egal ob Ferienhäuschen oder Plattenbau.



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn