Adele - auch 2012 wieder an der Chartspitze

Tue, 10 Jan 2012 09:52:00 GMT von

Die vorläufigen Ergebnisse des Marktforschungsunternehmen Media Control sagen, dass Adele auch Anfang des neuen Jahres wieder die Chartspitze regiert. Ihr Album "21" ist nicht nur das erfolgreichste des Vorjahres gewesen, nein, es ist nach wie vor an der Spitze.

Seit 50 Wochen hält sich das Album der britischen Sängerin nun schon in den deutschen Top 100 und wird lediglich vom ABBA-Album "Gold-Greatest Hits" überrundet. Die ehemalige schwedische Popgruppe ist schon 209 Mal in den wöchentlichen Top 100 aufgetaucht und befindet sich derzeit auf Platz 58. Den zweiten Platz belegt, und das wundert wohl niemand, das letzte zu Lebzeiten aufgenommene Album von Amy Winehouse. Ganze 143 Wochen tauchte "Back To Black" (momentan Platz 24) in den Charts auf. Fast ebenso erfolgreich ist auch der Soundtrack "Berlin Calling" von den Brüdern Fritz und Paul Kalkbrenner, derzeit zu finden auf Platz 89. Es schließen sich noch an Unheilig mit "Große Freiheit", Xavier Naidoo und sein Album "Alles kann besser werden", Helene Fischer und ihre "Best of" Platte. Auch Stargeiger David Garrett ("Rock Symphonies") und Adele mit dem Vorgängeralbum "19" waren je 64 Mal in den Charts vertreten. Danach folgen noch Andrea Berg mit "Schwerelos", sowie Zaz und ihr gleichnamiges Album mit 63 und 62 Wochen in den Hitlisten.

Zum Jahresbeginn noch wenig los

Noch ist es ruhig in der Hitparade, lediglich ein einziger Neueinsteiger ist zu vermelden und das sind die Amigos, die mit ihrem Album "Das Beste - 40 Hits" spontan Platz 52 belegten. Die Single-Charts haben so gar keine Neuigkeiten zu bieten und auch die ersten drei Plätze blieben dort unverändert. Gotye feat. Kimbra regiert die Spitze und wird gefolgt von Lana del Rey mit ihrem Song "Video Games" und "Hangover" von Taio Cruz. Die kompletten Ergebnisse werden wie üblich erst am kommenden Freitag offiziell bekannt gegeben.

Darf Adele bei den Grammys singen?

Die Sängerin, die selbest für sechs Grammys nominiert ist, unterzog sich im Herbst einer notwendigen OP an den Stimmbändern und möchte sehr gerne bei der Preisverleihung am 12. Februar zum Auftakt singen. Die Ärzte der 23-Jährigen gaben bislang allerdings noch nicht ihre Zustimmung. Somit müssen sich die Veranstalter der Show, ebenso wie die Künstlerin und alle ihre Fans weiter in Geduld üben. Angeblich hat Adele inzwischen wieder damit begonnen mehr zu sprechen und leichte Gesangsübungen zu machen. Die Britin muss es aber langsam angehen lassen, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden. Anfang Februar kann sie den Produzenten der Grammy-Verleihung dann hoffentlich eine Zusage geben.



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn