Lindsay Lohan muss 30 Tage hinter Gitter

Thu, 03 Nov 2011 10:27:00 GMT von

Man könnte jetzt die alte Nummer ins Spiel bringen, die uns unsere Eltern immer vorgebetet haben: "Wer nicht hören will, muss fühlen". Scheinbar ist es das was Schauspielerin Lindsay Lohan jetzt auch  lernen muss.

Mehrere Male hatte Lindsay Lohan bereits gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen, dadurch dass sie zu diversen Terminen nicht erschien und auch sonst wenig Einsicht bei ihren Sozialstunden an den Tag legte.
Jetzt reichte es der Richterin und sie verdonnerte Lindsay zu 30 Tagen Gefängnisstrafe. Wenn sich das Hollywood-Sternchen dabei nicht am Riemen reißt, könnten es auch schnell noch 300 Tage werden, da die Leistung von Sozialdienst die Bedingung ist, für die kurze Haftdauer. Begonnen hatte die Geschichte mit dem Diebstahl einer Halskette und einer vorhergehenden Strafe wegen Alkohol- und Drogenvergehen. Dafür bekam Lohan die Auflage von 480 Sozialstunden und 35 Tagen Hausarrest. Die 25-jährige war mehrmals nicht zu vereinbarten Terminen im Frauenhaus erschienen und wurde dort bereits rausgeworfen. Ihr erster Tag in einer Leichenhalle machte Schlagzeilen, da sie es nicht schaffte den Eingang des Gebäudes zu finden. Lindsay Lohan gestand bei der Anhörung am Mittwoch, die Auflagen verletzt zu haben. Verurteilt wurde sie nun zu insgesamt 300 Tagen Gefängnis. Sollte sie allerdings bis zum 29. März 2012 ihre Sozialstunden abgearbeitet haben, muss sie nur die 30 Tage ab dem 9. November absitzen.



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Qmn