Taio Cruz hat (k)einen Kater

Wed, 26 Oct 2011 11:08:00 GMT von

Das Hitmonster Taio Cruz meldet sich zurück mit einem neuen Song. Nachdem er mit "Dynamite" und "Higher" feat. Kylie Minogue Megahits landete, soll "Hangover" feat. Flo Rida jetzt zum Senkrechtstarter werden.

Besonders der Titel "Higher" feat. Kylie Minogue stürmte auf Anhieb die Charts und wurde gleich mehrfach mit Edelmetall ausgezeichnet. Nun meldet sich der 28-jährige UK-Hitproduzent mit seiner Scheibe "Hangover" feat. Flo Rida zurück, die ab dem 28.Oktober in den Plattenläden stehen wird. Dieser Song wird wieder eine echte Partyhymne werden und wer weiß, vielleicht musste der Eine oder Andere nach einer durchtanzten Nacht auch schon Bekanntschaft machen mit einem Hangover. Taio himself hat jedenfalls keinen Kater und statt sich mit Katzenjammer aufzuhalten, feiert der Sänger und Produzent nach dem Aufwachen gleich weiter und zwingt einen durch Handclaps, Gitarrensound und massive Hooks gleich wieder auf die Tanzfläche zurück. Zumindest wird uns das im Videodreh zum Song so vermittelt. Beim Dreh hatten alle Beteiligten sichtlich Spaß. Natürlich wurde mit den gängigen Klischees nicht gegeizt: So finden sich in Taios Bett gleich zwei reizende Frauen, die sich wohl hemmungslos betrunken haben. Auch der obligatorische Mann, der sich zum Deppen macht, hat in einem Hundekostüm seinen Gastauftritt. "Hangover" ist die erste Singleauskopplung aus dem kommenden Album "TY.O". Rechtzeitig vor Weihnachten, am 2. Dezember wird es erscheinen, damit jeder die Chance hat es auf seinen Wunschzettel zu schreiben.

Man nennt ihn das "Chart Monster"

Seit dem Sommer 2010 mischt das "Chart Monster", so bezeichnet ihn die UK-Presse, jetzt schon die Hitlisten auf. Bei uns stürmten die inzwischen vergoldeten Singles „Break Your Heart“, „Dynamite“ und „Higher“ allesamt die Top-5 der Media Control Charts und gingen bei iTunes auf Platz eins. Auch in den Airplay-Charts sicherte Taio sich eine Top-10-Platzierung nach der anderen.Gefeiert für seine besondere Mischung aus R&B, Club-Sounds und eingängigen Refrains, steuerte der Brite zuletzt mit „Telling The World“ das Titelstück zum Frühjahrs-Blockbuster „Rio“ bei. Bereits vor seinem großen Durchbruch im Sommer 2010 hatte Taio Cruz jahrelang Hits für Größen wie die Pussycat Dolls, Britney Spears, Justin Timberlake und die Sugababes geschrieben.



1 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Jellybelly1baby
26. Oktober, 20:18 Uhr
von Jellybelly1baby

Ich liebe sein neues Lied mit Flo Rida "Hangover"