George Michael: Aus fahrendem Auto gefallen

Wed, 22 May 2013 11:49:00 GMT von

Bei Tempo 100 km/h flog George Michael aus dem fahrenden Auto.

Mitten auf der Autobahn ist der britische Sänger George Michael aus seinem Wagen gefallen. Der Unfall ereignete sich bereits letzte Woche. Danach wurde der "Faith"-Interpret ins Krankenhaus gebracht, welches er, zumindest bis gestern, noch nicht verlassen hat. Wie kann man denn bitte aus einem Auto fallen?

Keine gute Idee

Laut Medienberichten wollte der 49-Jährige die Autotür seines silbernen Range Rovers richtig schließen. Das ist bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h keine gute Idee. Beim Versuch die Tür zu schließen ist George Michael dann auf die Straße gestürzt. Eine Augenzeugin war schockiert.

Augenzeugin

Katherine Fox musste alles mit ansehen.

“Ich sah überall Blut und einen Mann auf der Straße”, so die Augenzeugin. “Ich dachte, jemand wäre über die Straße gelaufen und überfahren worden. Ich fragte, was passiert war und mir wurde gesagt, dass er versucht hatte, seine Autotür zu öffnen und wieder zu schließen, weil sie nicht richtig zu war. Dabei ist er anscheinend bei 110 km/h herausgefallen.”

George Michael hat großes Glück gehabt. Dieser Autobahn-Sturz hätte ihn das Leben kosten können.



0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.