Woran soll ich noch Glauben Lyrics

ich rappe nicht für Geld nein ich rappe vom Herzen ich versuche zu vergessen doch ich spüre die Schmerzen kann seit Tagen nicht ruhig schlafen zuviel geht mir durch den Kopf wenn es dich dort oben wirklich gibt so Hilf mir doch bin gefangen in diesen Trott allein schaff ich es nicht raus reich mir deine Hand bitte helf mir wieder auf seh seit Tagen keine Farben ich seh alles nur grau das Atmen fällt mir schwer vielleicht geh ich ja drauf vielleicht bin ich garnicht real und ich löse mich auf vielleicht ist es auch ein Traum wieso wach ich nicht auf bin ich wirklich noch Ich solangsam bauen sich zweifel auf hab sovieles schon verloren nun auch leider meine Frau.

Woran soll jetzt noch glauben jeder sagt es geht bergauf wieso seh ich nichts davon meine Seele sie bleibt grau irgendwann ist es soweit irgendwann da geb ich auf lasse alles hinter mir und breite meine Flügel aus.

Woran soll jetzt noch glauben jeder sagt es geht bergauf wieso seh ich nichts davon meine Seele sie bleibt grau irgendwann ist es soweit irgendwann da geb ich auf lasse alles hinter mir und breite meine Flügel aus.

Irgendwann ist es soweit breite meine Flügel aus scheiß darauf gehe raus und dann ist es endlich aus wie oft hab ich schon gesagt ich mach das alles nichtmehr mit hört mir hier denn keiner zu ihr seid echt verrückt doch ich wage nun den Schritt lehne mich noch weiter raus
ich erzähl euch keine Storys so sieht halt mein Leben aus vielleicht wollt ihr es nicht verstehen
vielleicht wollt ihr es auch nicht sehen täglich sitz ich in mein Zimmer und vergieße Tränen wieder sitz ich aufm Bett wieder so ein deeper Text denke wieder einmal nach ja was wäre wenn wenn ich einmal nichtmehr bin wäre dann echt alles anders was ergibt das für ein Sinn
aufgeben ist nicht drinn also schau ich geradeaus mache weiter wie bisher führe meine Hand ans Herz unterdrücke meinen Schmerz vielleicht ist es das nicht Wert doch verdammt ich mein es ernst.

Woran soll jetzt noch glauben jeder sagt es geht bergauf wieso seh ich nichts davon meine Seele sie bleibt grau irgendwann ist es soweit irgendwann da geb ich auf lasse alles hinter mir und breite meine Flügel aus.

Woran soll jetzt noch glauben jeder sagt es geht bergauf wieso seh ich nichts davon meine Seele sie bleibt grau irgendwann ist es soweit irgendwann da geb ich auf lasse alles hinter mir und breite meine Flügel aus.

Wieder so ein scheiß Tag kein Auge zugemacht depressiv leicht gestresst wegen solchen scheißkram wie soll das alles weitergehen lang halt ich das nicht mehr aus kann für nichts mehr garantieren wieder setzt ihr einen drauf lacht mich aus ball die Faust schlage wahrlos einfach drauf meine Zukunft lang verbaut ja so sieht es leider aus meine Welt sie scheint grau
Perspektiven seh ich nicht geh ins Licht mit offnen Armen doch verstehen tue ich´s nicht
wie konnte es nur soweit kommen nein verdammt das wollt ich nicht blick zurück auf alte Zeiten -Ich vermisse Dich- fühl mich von dem Glück gehasst stets bin ich von Pech umgeben
fasse nun meinen Entschluss ich kann so nichtmehr weiterleben also muss ich etwas ändern
doch veflixt ich weiß nicht wie was soll ich denn jetzt nur machen ach egal REST IN PEACE
irgendwann wird es zuviel diese Welt ist nicht mein Stil das Spiel ist längst verloren Game over heißt mein Ziel.

Woran soll jetzt noch glauben jeder sagt es geht bergauf wieso seh ich nichts davon meine Seele sie bleibt grau irgendwann ist es soweit irgendwann da geb ich auf lasse alles hinter mir und breite meine Flügel aus.

Woran soll jetzt noch glauben jeder sagt es geht bergauf wieso seh ich nichts davon meine Seele sie bleibt grau irgendwann ist es soweit irgendwann da geb ich auf lasse alles hinter mir und breite meine Flügel aus.

Autor: Steven Baasner

Copyright by ZP-Music Entertainment

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.