Unter meiner Haut Lyrics

Ich mach dir garnichts vor,
ich brauch dir garnichts groß zu sagen.
Du öffnest jede Tür und jedes Tor, ohne zu fragen.
Ich lass dich völlig kalt.
Ich hinterlasse keine Spuren.
Ich bin für deine Augen ohne Rauminhalt, ohne Konturen.

Refrain:
Unter meiner Haut hast du mein Wahres Ich im Handumdrehn' durchschaut.
Ich kann tun was ich will, ich entkomme dir nicht.
Du gehst mir unter meine Haut.
Unter meiner Haut. Liegt mein Geheimtresor vom Rest der Welt verstaut.
Du siehst hinter die Maske dein Blick zieht mich aus.
Du gehst mir unter meine Haut.

Es ist als wär ich für dich unsichtbar.
Du siehst in jedes noch so dunkle Eck.
Du stellst mit einem Blick die Wahrheit klar.
Dir zu widerstehn' hat keinen Zweck.
Es ist als wär ich für dich Transparent.
Ganz egal mit welchem Blick ich es versuch.
Weil sich dein Blick durch die Fassade brennt.
Ich bin für dich ein völlig offenes Buch.

Refrain:
Unter meiner Haut hast du mein Wahres Ich im Handumdrehn' durchschaut.
Ich kann tun was ich will, ich entkomme dir nicht.
Du gehst mir unter meine Haut.
Unter meiner Haut. Liegt mein Geheimtresor vom Rest der Welt verstaut.

Du siehst hinter die Maske dein Blick zieht mich aus.
Du gehst mir unter meine Haut.

Und im Grunde bin ich bös' auf dich,
du nimmst mir jeden Spaß.
Ich wär so gern Mysteriös für dich, anstatt aus Glas.

Refrain:
Unter meiner Haut hast du mein Wahres Ich im Handumdrehn' durchschaut.
Ich kann tun was ich will, ich entkomme dir nicht.
Du gehst mir unter meine Haut.
Unter meiner Haut. Liegt mein Geheimtresor vom Rest der Welt verstaut.
Du siehst hinter die Maske dein Blick zieht mich aus.
Du gehst mir unter meine Haut.

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.