Wespenstich Lyrics

Dein Rückgrat gebrochen
Dein Herz tobt wie ein Kind
Von Wespen gestochen
Eine Zwiebel in der hand
Die noch so klein ist
Und dann die großen Wunden

Jeden morgen nimmst du Farbe
Ein freundliches Gesicht aufgemalt - Stundenlang
Und jeden Abend die Reste vom Boden aufgewischt

Die Nuancen des Gefühls: "ich bin so satt"
Hast du dir alle beigebracht
Weit weg von zu hause
Alleine im Waschraum vor dem Spiegel
Und jetzt?
Durch die Löcher im Dach
Tropft der Regen auf dein Bett

Diese Flucht tut dir gut
Es fehlte einfach das Gefühl
Nie allein zu sein
Und gegen jede deiner Stärken stemmt sich eine Schwäche
Und du kommst keinen Meter weiter

Auf dem Weg von der Küche ins Bad
Schaust du schon lang nicht mehr in den Spiegel
Und die Schubladen sind längst alle leer
Und immer mehr von deiner Zeit geht baden

Du kannst das "euch" in deinem Namen nicht vergessen
Nur dich selber im Zwölf-Stunden-Takt

Hast es satt dich zu kümmern
Zu lächeln, zu weinen, zu streiten und dich zu zerstören

Und an der Stelle an der ich mit den Augen häng
Fährt dein Zug vorbei

Und gegen jede deiner Schwächen
Stemmt sich eine Stärke dagegen

3 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

RockChika
04. Oktober, 00:08 Uhr
von RockChika

super!
echt, das lied ist wunderbar!

29. Juli, 23:32 Uhr
von sahne

da stimm ich zu. der beste song ever.

17. Mai, 02:51 Uhr
von Fallenangel90

es gibt keinen besseren song auf dieser ganzen weiten welt, der mehr sinn und mehr bedeutung hat als dieser!