April Lyrics

Steh am Hafen, träum mich fort
Träum mich fort an einen fremden Ort
Dieser Tag ist weiß und blau
Seh die Schiffe, seh das Meer
Und dir Wolken fliegen drüber her
Dieser Tag ist blau und weiß

Ich will oben auf dem Hügel sein
Wieder fliegen wieder frei sein
Über sieben große Meere will ich ziehn
Denn die Wolken über diesem Meer
Bringen dich nicht wieder her
Dieser Tag ist so wie damals
Im April

War's ein Märchen, war's ein Spiel
War's ein Traum, Du warst bei mir
So wie niemals vorher war ein Frieden hier
Warst mein verlorenes Paradies
Hab dir vorher alles schon verzieh'n
Warst mein Anfang meine Insel mein Zuhaus

Ich will oben auf dem Hügel sein
Wie ein Vogel will ich frei sein
Alle Himmel dieser Erde will ich sehn
Doch meine Sehnsucht holt dich nicht mehr her
Denn dein Herz hat keine Flügel mehr
Dieser Tag ist so wie damals
Im April
Dieser Tag ist so wie damals
Im April

Meine Sehnsucht holt dich nicht mehr her
Denn dein Herz hat keine Flügel mehr
Dieser Tag ist so wie damals
Im April
Dieser Tag ist so wie damals
Im April
Dieser Tag ist so wie damals
Im April

Text: Herwig Mitteregger

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.