Wout mit den Wölfen Lyrics

Refrain:
Wout mit den Wölfen
Auf heulenden Schwingen
Im Winde ein Totenheer klagt
Verlorene Seelen
Beschreien, besingen
Voll Wildheit den Sturm und die Jagd

1.
Flüsternd das Unheil
Kein Vogel, der singt mehr
Die Stille verleugnet die Welt

Trügend die Ruhe
In furchtsamen Fesseln
Die Erde den Atem anhält

Kündend ein Windhauch
Vom nahenden Schrecken
Der zornig den Himmel befällt

2.
Raunend die Kronen
Der heiligen Eschen
Raunend die kommende Nacht

Schneidend das Dunkel
Bricht über die Lande
Erhebt sich in Allvaters Macht

Lechzend die Klauen
Gewaltiger Winde
Die Hatz auf das Leben entfacht

3.
Wütend die Heere
Zerreißen die Lüfte
Zerreißen was endlich vergeht

Lachend und weinend
Ergreifen sie jene
Die kreischend der Wind nun verweht

Fallend die Wesen
Die zweifelnd der Wurzeln
Im Sturm kein jener besteht

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.