Immer noch Lyrics

Ruf mich an und ich bin immer noch da und wenn der Sekt klatscht.
Immer noch saufendes Dreckspack.
Immer noch wart ich auf den Tag.
Immer noch dieselben Chabs wie vor 10 Jahr'n.
Und ich küsse deine Augen dafür, dass du mitlachst, mitweinst, down bist mit mir.
Jungs von der Halte und ich rede nicht deswegen.
Ich würd dort ein ganzes Leben mit euch stehen.
Denn wer weiß schon ob die Zukunft so rosig ist,
wir haben ein paar gute Jungs groß gekriegt.
Brust voller stolz.
Geruch von Erfolg.
Brauch Zeit, denn ich schreib nicht, wenn ich muss oder soll.
Und von mir aus sag, ich ernte eben Hass,
aber sag nicht, dass ich meiner Stadt kein Herz gegeben hab.
Denn ich spielte hier als Kind schon auf der Straße
und heute trag' ich immer noch die Linde auf der Fahne.

Also reich' mir deine Hand (deine Hand),
denn ich muss raus.
Wenn ich nachdenke frisst mich der Frust auf,
denn ich spielte hier als Kind schon auf der Straße
und heute trag' ich immer noch die Linde auf der Fahne.

Also reich' mir deine Hand (deine Hand),
denn ich muss raus.
Wenn ich nachdenke frisst mich der Frust auf,
denn ich spielte hier als Kind schon auf der Straße
und heute trag' ich immer noch die Linde auf der Fahne.

Ich schreib' immer noch die Verse, die ermorden, denn
wir sind immer noch die Ersten, die nach vorne renn'
Immer noch Parkplatz, falls du mich stalkst
wir sind Wetterau, A-Stadt, Gallisches Dorf,
immer noch Kombi, Flex und 7er,
denn ich meinte meine Hood als ich der Welt sagte:
"Willkommen hier im Niemandsland".
Tse.
Und wir haben immer noch Beef, immer noch G,
immer noch Street-Beats, wir sind gleich geblieben.
Immer noch das Herz am richtigen Fleck,
immer noch: Fasst du mein Label an, dann fick ich dich weg,
denn wenn wir kommen, wird dein Schwanz kleiner,
die Peiniger,
du triffst mich draußen unter Mannheimern und Leipzigern,
immer noch ist es am schönsten daheim,
denn immer noch sind wir die Größten zur Zeit.
Denn wir spielten hier als Kind schon auf der Straße
und heute trag' ich immer noch die Linde auf der Fahne.

Also reich' mir deine Hand (deine Hand),
denn ich muss raus.
Wenn ich nachdenke frisst mich der Frust auf,
denn ich spielte hier als Kind schon auf der Straße
und heute trag' ich immer noch die Linde auf der Fahne.

Also reich' mir deine Hand (deine Hand),
denn ich muss raus.
Wenn ich nachdenke frisst mich der Frust auf,
denn ich spielte hier als Kind schon auf der Straße
und heute trag' ich immer noch die Linde auf der Fahne.

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.