Auf drei Lyrics

Wir haben nie Zeit, wie and're das Geld.
Wir wollen nicht viel, wir woll'n nur die Welt.
Wir wollen Sommer ohne Wolken.
Und Nächte auf den Straßen.
Tabak ohne Teer und unter Wasser atmen.
Ich will im Plural reden und uns damit meinen.
Glücke ohne Ende und im Fallen steigen.

Auf drei fliegt uns das Leben um die Ohren
Auf drei sind wir zwei vom Knall wieder wach geworden.
Raketen machen alles bunt, dies Feuerwerk ist nur für uns,
auf drei, auf zwei, auf uns
auf drei, auf zwei, auf

Wir wollen Schiffe aus Papier, die niemals sinken.
Die uns tragen und im Nebel blinken.
Wir wollen Phönix aus der Asche und danach nicht fegen.
Fässer ohne Boden und Sprite als Regen.
Wir brauchen keinen Sinn, nur weil alle das sagen.
Lass uns verlaufen, verzetteln und verfahr'n.

Auf drei fliegt uns das Leben um die Ohren
Auf drei sind wir zwei vom Knall wieder wach geworden.
Raketen machen alles bunt, dies Feuerwerk ist nur für uns,
auf drei, auf zwei, auf uns
auf drei, auf zwei, auf uns

Auf drei, auf zwei, auf uns
nie wieder taub, nie wieder stumm

Auf drei, auf zwei, auf uns
nie wieder taub, nie wieder stumm

Auf drei, auf zwei, auf uns
nie wieder taub, nie wieder stumm

Auf drei, auf zwei, auf uns
nie wieder taub, nie wieder

(Konfettikanone) :-)

Auf drei fliegt uns das Leben um die Ohren
Auf drei sind wir zwei vom Knall wieder wach geworden.
Raketen machen alles bunt, dies Feuerwerk ist nur für uns,
auf drei, auf zwei, auf uns
auf drei, auf zwei, auf uns

1 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

23. März, 18:36 Uhr
von lilalo

Es fehlen manche Teile zum Schluss, und manche Dinge gehören garnicht dazu