Gescheitert Lyrics

(Huckey) Ich hätte nie gedacht, daß sowas möglich sein kann
aber jetzt weiß ich es, und ich zweifle nicht mehr daran. Einen
Großteil der Leute kannst du immer vergessen die würden alles
aufgeben für ein Zimmer und was zu essen. Sie schmeissen ihre
Ideale weg und hinken Parolen hinterher, steigen blind in die
Falle und vor Schreck sehen sie daß, was sie wollen nicht mehr.
Sie wären zu allem bereit, auch wenn’s zu weit geht, und planen
die Hinrichtung, folgen denen wo’s leicht geht und drehen ihre
Fahnen je nach Windrichtung. Und wenn das so ist, dann
können wir’s gleich bleiben lassen, denn wenn das deine
Freunde sind, wie müssen dich erst deine Feinde hassen? Und
dann kommst du mit schlechten Slogans und viel Geschrei aber
bei deiner Revolution war plötzlich keiner dabei, und wenn ich
dir so zuschau dann freß‘ ich einen Besen mit samt der Putzfrau
wenn du jemals gemeint hast was du sagtest, dachtest und tatest.
Das Glück auf das du wartest kommt nicht von selbst, und die
Leute haben begonnen in die falsche Richtung zu laufen, denn
das was wir wollen ist oft nicht das was wir wirklich brauchen.
"Das weiß ich auch inzwischen!", hör‘ ich dich durch deine
Zähne zischen, "die Drogen logen und die Revolution haben wir
verschoben, aber glaub’ mir sie passiert!" "Ach, ich glaub‘ dir
gar nichts, egal was wird!" "... und wo warst du? Warum bist du
nicht dabei gewesen?"

"Ich war zu Hause, Texte schreiben und Bücher lesen, denn das
ist keinen Reise auf einem Traumschiff. Wichtig ist, daß du mit
den richtigen down bist, sonst bekommst du den blauen Brief
von den kriegssüchtigen, berühmt und berüchtigten Verfechtern
einer ohnehin fragwürdigen Ideologie. Deine Revolution
verreckte im Wohnzimmer und passierte natürlich nie!"

Ref.:
(Skero) Was ist bloß passiert mit deinem Revoluzzergeist! Auf
einmal willst du Sicherheit wie Embiros im Mutterleib. Gleub‘
nicht, daß ich deinen Weg unterschreib‘. Geprägt von
Futterneid, es tut mir leid. Alles was du angekündigt hast fand
nicht statt und jeder der dir vertraut hat wurde abgefuckt. Nur
ein Hampelmann springt auf wenn man die Fäden spannt und
Veränderung kommt nicht über Nacht sondern lebenslang.

(Flip) Ich steh‘ nicht auf Monopole, Monologe, die neueste
Modedroge. Monotones Gefasle bringt mich schon lang‘ in
Rage. Ist das Leben nur Fasade, frage mich: "Wo sind die
Grenzen?", daß jeder sich am nächsten steht scheint
Grundprinzip des Menschen. Denk nach: Benutzt du nicht auch
einen Schutzschild, härter als Asphalt, damit alles abprallt?
Natürlich weiß du, daß weltweit viel falsch rennt. Drum bist du
Abfalltrenner, Geld an 3. Welt-Länder-Spender, bist nur ein
Blender, änderst Tatsachen und Fakten, tarnst dein wahres Ich
und verschanzt dich hinter Masken und Images so seicht wie
Gequatsche in Talkshows. Je lauter alle schreien, desto mehr
werden sie wortlos und wertlos, der Schmerz groß den ich
empfinde. Manche Dinge im Leben hören oft nur Taube und
sehen nur Blinde. Ich will keine Kriegslist, keine Fallen. Keine
Täuschungmanöver, keine Hippies die nichts schnallen, keine
falschen Erlöser, keine braven Ehemänner, die heimlich ihre
Töchter ficken, keine Abteibungsgegner, die ihre Söhne in den
Krieg schicken, keine schicken Häschen die sich am Häuschen
ihr Näschen pudern, keine frustrierten Loser die über
gescheiterte Revolutionen sudern. Brech lieber auf zu neue Ufern
als zu alten Ideen, denn nur in verkalkten Gehirnen bleibt die
Zeit ewig stehen ...

Ref.

1 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

01. November, 12:55 Uhr
von dugger

hallo