Labyrinth Lyrics

Und wieder stehtst du auf dem Bahnsteig
mit einem Koffer in der Hand,
du weißt, nur wenn du unterwegs bist,
wirst du nicht erkannt,
und davor hast du Angst,
kennst jeden Baum und jede Straße,
jeden Spruch an jeder Wand.

Du willst laufen wie ein Kind im Wind
und dahin kommen,
wo wir alle schon so lange sind.

Du willst die großen Illusionen,
die geben sie dir nie.
Du hast die Welt voll von Kanonen,
und eine Single von den Kinks,
obwohl die gar nicht in sind.

Du willst laufen wie ein Kind im Wind
und dahin kommen,
wo wir alle schon so lange sind
ins Labyrinth.

2 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

29. September, 01:57 Uhr
von fullofhope

hi, kenne das lied schon seit jahren und es hat mir immer gut gefallen ohne zu wissen warum, da der text seltsam ist.
seit heute weiß ich, daß der inhalt des textes mein JETZT und wohl auch meine zukunft ist.
den herzlichsten ehrlichen und warmen dank an spliff; auch wenn ich länger zum verstehen gebraucht habe. doch das ziel zählt und nicht nur der weg. außerdem ist das ziel nur ein anfang zum nächsten.

29. September, 01:57 Uhr
von fullofhope

hi, kenne das lied schon seit jahren und es hat mir immer gut gefallen ohne zu wissen warum, da der text seltsam ist.
seit heute weiß ich, daß der inhalt des textes mein JETZT und wohl auch meine zukunft ist.
den herzlichsten ehrlichen und warmen dank an spliff; auch wenn ich länger zum verstehen gebraucht habe. doch das ziel zählt und nicht nur der weg. außerdem ist das ziel nur ein anfang zum nächsten.