Wann bleibst du endlich (Akustik Version) Lyrics

Du kommst selten noch hier raus
Du hältst die Qual nicht lange aus
Viel zu viel Schuld in diesem Haus
Und Erinnerung und Angst
Ne kleine Fahrt runter zum Steg
Ein völlig zu gewachsener Weg
Den du seit Jahren nicht mehr pflegst
So wie er verwitterst du

(Chorus)

Eigentlich gemein und unendlich schwer
So wolltest du nie sein
Wann kommst du endlich hin
Nur falls jemand fragt
Ich habe keinem was gesagt
Irgendwie verständlich
Wann bleibst du endlich

Hier geht es längst nicht mehr um Glück
Hier fehlt ein ganz bestimmtes Stück
Du ruderst angestrengt zurück
Bis du wieder stehen kannst
Wenn man die Hoffnung und den Mut auf etwas stürzt was gar nichts nützt
Dann bleibt als Grundphilosophie nur stumpfe Lethargie

(Chorus)

Eigentlich gemein und unendlich schwer
So wolltest du nie sein
Wann kommst du endlich hin
Nur falls jemand fragt
Ich habe keinem was gesagt
Irgendwie verständlich
Wann bleibst du endlich

Was ist nur passiert du musst hier dringend raus
Wie siehst du eigentlich aus
Mit Fett beflecktem Unterhemd
Voll geschwitzt und ungekämmt
Resigniert und aufgeschwemmt und fremd
Wann schmeißt du endlich alles raus
Wann misstest du den Krempel aus
Weil du dich nicht einmal mehr bewegst
Weil du dich selbst nicht mehr erträgst

(Chorus 2x)

Eigentlich gemein und unendlich schwer
So wolltest du nie sein
Wann kommst du endlich hin
Nur falls jemand fragt
Ich habe keinem was gesagt
Irgendwie verständlich
Wann bleibst du endlich

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.