Neue Zeiten Lyrics

Und im Nachhinein peinlich berührt,
wenn man das Gleichgewicht verliert
zwischen Rampenlicht und Klischee
zwischen Autobahn, Soundcheck und See.
Doch so wie ich das seh'
ist nicht alles verlor'n.
Lass den Funken nicht ausgehn,
entfach ihn von vorn.

Inmitten all dieser Trümmer
steht noch ein Fundament,
das so stark ist und härter
als alles was man bisher kennt,
als alles was man bisher kennt…

Ich würd lieber draufgeh'n
statt morgen nicht neben dir aufsteh'n.
Mein ganzen Leben, kannst du das auch seh'n?

Inmitten all dieser Trümmer
steht noch ein Fundament,
das so stark ist und härter
als alles was man bisher kennt,
als alles was man bisher kennt…

Und all die wirren Gedanken ergeben jetzt einen Sinn.
Ein Schritt zurück zu dem Mensch, der ich war und sein wollte,
doch längst nicht mehr bin. (2x)

Ein Schritt zurück zu dem Mensch, der ich war und sein wollte,
doch längst nicht mehr bin.

Und all die wirren Gedanken ergeben jetzt einen Sinn.
Ein Schritt zurück zu dem Mensch, der ich war und sein wollte,
doch längst nicht mehr bin. (2x)

Ein Schritt zurück zu dem Mensch, der ich war und sein wollte,
doch längst nicht mehr bin.

2 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.

Sarah8894
17. Oktober, 22:50 Uhr
von Sarah8894

So ein tolles Lied

21. November, 12:28 Uhr
von ... Trulla ...

ich liebe das lied ...