Anti-Manifest Lyrics

Hetero, männlich, weiß, und ich werd' nicht unterdrückt,
Auf jeden Fall nicht so wie die anderen. Nenn es Zufall oder Glück.
Und schlau genug, um am Leben zu sein,
Bezahlt dafür, dagegen zu sein.
Du sagst: ich soll nur einmal sagen, wofür ich bin.
Verdammt, sieh genauer hin.

Ich bin dafür dass Max Goldt den Nobelpreis gewinnt,
Dafür, daß Juliet Binoche einen Oscar bekommt.
Für ein besseres Leben der Hausfrau am Ende der Straße.
Doch es ist immer peinlich, wenn man sagt, wofür man ist.

Ich meine: Keiner kann mehr eine Utopie formulieren,
Ohne sich lächerlich zu machen.
Und ich kann ganz schlauen Köpfen nicht mehr zuhören,
Ohne laut loszulachen.
Doch voller Moral, ohne zu Moralisieren, geht das?
und wenn es geht, wer versteht das?

Ich bin für einen Humor, der den Wahnsinn kompensiert,
der von mir aus auch nach Buttersäure riecht.
Ich bin dafür, dass in unser Leben niemans diese verbitterte Empöhrung eintritt.
Doch es ist immer peinlich, wenn man sagt, wofür man ist.

0 Kommentare

Wenn du dich anmeldest brauchst du deinen Namen nicht bei jedem Kommentar anzugeben.